Agent 47: Homeland-Schauspieler Rupert Friend soll Paul Walker ersetzen

Soll eine Fortsetzung zum 2007er Hitman werden.

Der aus Homeland bekannte Schauspieler Rupert Friend soll den vor kurzem verstorbenen Paul Walker in Fox Internationals Agent 47 ersetzen.

Wie Variety berichtet, wird das Ganze eine Fortsetzung vom 2007er Hitman. Damals spielte Timothy Olyphant Agent 47. Details zur Story des neuen Films sind bislang nicht bekannt.

Die Regie übernimmt demnach Aleksander Bach, das Drehbuch stammt von Skip Woods und Michael Finch. Chuck Gordon, Alex Young und Adrian Askarieh produzieren den Film für 20th Century Fox, Daniel Alter ist Executive Producer.

Weiteren Angaben von Variety zufolge waren Fox International und Square Enix die treibenden Kräfte hinter dem Projekt. Ein wichtiger Faktor war aber auch Paul Walkers Beteiligung. Nach dessen Tod sah es erst so aus, als würde das Projekt scheitern, zumal der Produktionsstart für Februar geplant war.

Der erste Hitman-Film spielte weltweit rund 92 Millionen Dollar ein und soll 25 Millionen Dollar gekostet haben. Wie Variety angibt, waren die Popularität der Reihe in Übersee und Fox Internationals Beteiligung Gründe dafür, warum Fox dem Projekt auch ohne Walker eine Chance gibt.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (19)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (19)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading