GTA Online: Cheater im Visier

Rockstar will Cheater und Exploiter bestrafen.

Rockstar Games nimmt Cheater und Exploiter in Grand Theft Auto Online ins Visier.

Vor wenigen Tagen hatte man bereits ein neues Update veröffentlicht, das die Anti-Cheat-Maßnahmen verbessert und Exploits beseitigt.

Zur Bekämpfung von Cheatern will das Unternehmen auch weiterhin Updates in regelmäßigen Abständen veröffentlichen. Im Zuge der heutigen Wartungsarbeiten entfernt man zudem die auf diese Art und Weise erlangten GTA$ aus dem Spiel.

Wer selbst keine Cheats oder Exploits aktiv genutzt, aber dennoch etwas von dem so verdienten Geld erhalten hat, verliert nur diese speziellen GTA$. Alle Items, die ihr besitzt, bleiben erhalten.

Diejenigen, die aktiv Cheats oder Fehler ausgenutzt haben, werden bestraft. Sie könnten etwa mit anderen Cheatern zusammen in einem spezifischen Cheater-Pool landen, würden also nicht mehr andere Spieler stören können. Außerdem behält man sich vor, Accounts komplett von GTA Online auszusperren.

Solltet ihr jemandem begegnen, der womöglich Exploits nutzt, solltet ihr Rockstar direkt über die Ingame-Report-Funktion in Kenntnis setzen. Schaut euch dazu im Pause-Menü das Online-Tab an, wählt den jeweiligen Spieler aus, nutzt die Option, ihn zu melden und wählt Fehlerausnutzung als Thema.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading