Sony: Nintendos Talfahrt könnte der gesamten Industrie schaden

Vielleicht müsse man mehr familienfreundliche Casual-Spiele auf den Markt bringen.

Nintendos derzeitige Talfahrt und eine weitere Verschlimmerung der Situation könnten laut Sonys Fergal Gara der gesamten Industrie schaden.

„Es könnte dem gesamten Markt schaden", so der PlayStation-UK-Chef im Gespräch mit Trusted Reviews. „Sofern nicht Leute wie wir uns mehr darum bemühen, die jüngeren Konsumenten anzusprechen, die sie ganz gut bedienen."

„Das ist eine Herausforderung für uns. Vielleicht müssen wir mehr familienfreundliche Casual-Spiele auf den Markt bringen", so Gara.

„Ich denke, es gibt dort einen großen Markt und wir sollten diese Herausforderung in Angriff nehmen. Ich sehe dort viel Potential."

Vor allem mit der Wii U hat Nintendo seine Probleme, mit dem 3DS läuft es aber nach wie vor recht gut.

„Die DS-Familie war im letzten Jahr das meistverkaufte Format", sagt Gara. „Trotz der herausragenden PS4-Verkäufe in den letzten vier oder fünf Wochen war es noch immer die meistverkaufte Konsole oder Konsolen-Familie."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (45)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (45)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading