Star Wars: The Old Republic bekommt 2014 zwei Erweiterungen

BioWare spricht über Zukunftspläne.

In diesem Jahr will BioWare zwei Erweiterungen für Star Wars: The Old Republic veröffentlichen.

Auf der Webseite des MMOs sprach man über die Zukunftspläne und orientiert sich dabei am Jahr 2013, in dem ebenfalls zwei Erweiterungen erschienen.

Was den Umfang betrifft, soll eine der kommenden Erweiterungen sich an Rise of the Hutt Cartel orientieren, die andere mehr an Galactic Starfighter.

Weiterhin wird es natürlich auch regelmäßig Updates zwischendurch geben, die neue PvP-Seasons, Flashpoints, Operationen, Ausrüstung, Verbesserungen und Klassenanpassungen mit sich bringen.

Kleinere Updates sollen künftig alle drei statt zwei Wochen erscheinen, größere Updates alle neun Wochen. Dadurch will man sich mehr Zeit für die Tests nehmen, bevor man sie veröffentlicht.

Und apropos Galactic Starfighter. Die Erweiterung steht ab heute auch den Free-to-play-Spielern von The Old Republic zur Verfügung.

Weitere Infos zur nahen Zukunft des MMOs entnehmt ihr dem Link oben.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading