Naughty Dog denkt über The Last of Us 2 nach

Und über eine komplett neue Marke.

Naughty Dog denkt derzeit unter anderem über eine Fortsetzung zu dem im letzten Jahr veröffentlichten The Last of Us nach.

„Wir haben gerade erst Left Behind vollendet und Bruce Straley, der Game Director, und ich haben das nun vier Jahre lang gemacht. Es ist einfach Zeit für eine Pause, um unsere Akkus wieder aufzuladen", sagt Creative Director Neil Druckmann im Gespräch mit Eurogamer.

„Wir haben Ideen für ein paar Sachen gesammelt. Ehrlich gesagt sind ein paar davon Ideen für eine Fortsetzung, andere für eine brandneue Marke - die letzten paar Wochen verbrachten wir damit, Ideen für eine neue Marke zu sammeln."

Er vergleicht es mit Naughty Dogs Ansatz für den DLC Left Behind: „Können wir den Leuten eine Geschichte erzählen, die es auch wert ist und sich nicht einfach nur wiederholt? Und falls nicht, wo können wir uns Inspirationen holen - was stellt uns wirklich vor eine Herausforderung und bringt das Storytelling in diesem Medium weiter voran?"

Eines der beiden Teams von Naughty Dog arbeitet derzeit fleißig am neuen Uncharted für die PlayStation 4.

Auch über eine mögliche Portierung von The Last of Us inklusive DLC für die PlayStation 4 gab es zuletzt Spekulationen. Dazu sagt Druckmann: „Wir haben solch begrenzte Ressourcen, dass man sich einfach fragen muss, worin man diese investiert."

„Es muss schon etwas sein, von dem wir glauben, dass es eine echte Nachfrage dafür gibt und wir unsere Zeit damit nicht verschwenden. Wir werden es auf unserem weiteren Weg herausfinden."

Der DLC Left Behind erscheint am kommenden Freitag, den 14. Februar.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (21)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (21)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading