Weiterverkauf digitaler Inhalte: Gericht urteilt zugunsten von Valve

Verbraucherzentrale Bundesverband scheitert mit seiner Klage.

Die im vergangenen Jahr vom Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) eingereichte Klage gegen Valve wurde nun vom Berliner Landgericht zurückgewiesen.

Dabei ging es darum, dass Valve den Transfer oder Verkauf von User-Accounts auf Steam nicht erlaubt.

Somit scheitert der VZBV also auch im zweiten Anlauf, nachdem schon eine erste Klage diesbezüglich vor einigen Jahren zurückgewiesen wurde, wie die Anwaltskanzlei Osborne Clark angibt.

Die Urteilsbegründung wurde bislang noch nicht veröffentlicht und der VZBV hat derzeit auch noch die Möglichkeit, in Berufung zu gehen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (17)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (17)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading