Schritt für Schritt nähert sich inXiles Rollenspiel Wasteland 2 der Fertigstellung.

Wie man in einem neuen Kickstarter-Update erklärt, wird man häufig gefragt, wann das Spiel denn nun erscheinen wird. So richtig beantworten will man das allerdings noch nicht.

1

Es liegt jedenfalls noch einiges an Arbeit vor den Entwicklern. Am kommenden Montag, den 24. Februar, wird erst einmal ein neues Update für die Beta erscheinen, das ein neues Inventar-Interface, neue Locations, Veränderungen an vorhandenen Schauplätzen, zerstörbare Objekte, bessere Animationen sowie Sounds mehr mit sich bringt.

Im Rahmen der Beta hat man von Teilnehmern bis jetzt etwa 2.300 Bug-Berichte und Vorschläge (Duplikate nicht mitgezählt) erhalten, von denen bislang wiederum 1.100 in Angriff genommen wurden - darunter auch eine Menge Kompatibilitätsprobleme.

„Wie wir schon zuvor gesagt haben, wollen wir die Beta-Phase dazu nutzen, den Releasezeitraum festzulegen. Unser derzeitiger Plan sieht so aus: Das Team wird daran arbeiten, jeden Aspekt des Spiels innerhalb von drei Monaten zu finalisieren, sodass wir uns ausschließlich auf Bugs konzentrieren können", heißt es.

2

In diesen drei Monaten werde man auch noch zahlreiche Weiterentwicklungen vorhandener Systeme sehen, etwa weitere Interface-Verbesserungen, Spezialangriffe oder auch einige Überraschungen.

Obwohl man zwar gewissermaßen auf der Zielgeraden sei und auch weiterhin das Feedback der Spieler berücksichtigen will, nennt man noch keinen konkreten Termin. Durch diesen Drei-Monats-Plan soll jedenfalls ein „deutlich besseres Spiel" entstehen, allerdings ist man danach noch nicht am Ziel. Weitere Arbeiten werden dann nötig sein, bevor man es veröffentlichen kann.

Mac-Nutzer können sich übrigens freuen, denn Wasteland 2 wird mit dem neuen Beta-Update auch für ihre Plattform zur Verfügung stehen. Außerdem arbeitet man an der Linux-Fassung, die später folgen soll.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.