Tomb Raider - Komplettlösung, Forschungsstation, Festung an der Schlucht, Sturmjägerin, Wieder rein

So lasst ihr den Fahrstuhl in der Forschungsstation nach unten krachen.

Tomb Raider - Komplettlösung Kampagne

Gebiet: Forschungsstation

Mission: Sturmjägerin

Lasst euch nach unten ins Wasser fallen. Gleich links auf einem Vorsprung sammelt ihr ein Geo-Cache ein, dann geht es weiter bis ihr eine weitere Kletterwand erreicht. Erklimmt sie und quetscht euch durch den engen Gang links. Lasst euch zwei mal dahinter fallen und ihr stoßt auf mehr Wachen. Das Lager - Forschungslabor - dürft ihr erst benutzen, sobald die Wachen erledigt sind, also nehmt die Dokumente dahinter, bevor ihr den Wachen folgt. Erledigt sie entweder mit dem Bogen oder per heimlicher Attacke von hinten, dann benutzt das Lager für einen Tagebucheintrag Laras oder geht gleich weiter nach unten.

Durchquert den halb gefluteten Gang, dann öffnet das Tor mit der grün leuchtenden Konsole. Dahinter benutzt ihr die zweite grüne Konsole, aber der Fahrstuhl ist defekt. Springt rechts auf die Kiste und bearbeitet das Zahnrad mit der Axt. Klettert nun über den halb abgestürzten Fahrstuhl hinten oben durch das Oberlicht, um auf die Treppe nach unten zu gelangen. Öffnet die Tür unten um die Ecke, dann lauft die Treppe hoch in den dritten Stock.

Ruft den Fahrstuhl mit der Konsole und vergesst das Dokument in der Ecke nicht. Ist der Lift im dritten Stock, lauft ihr die Treppe ein Stückchen runter und springt auf den Absatz unterhalb des Lifts zwischen den Stockwerken. Hier könnt ihr mit der Axt das zweite Zahnrad lösen. Lauft hoch in den vierten Stock - Vorsicht, Loch in der Treppe, wo ein Waffenteil hängt - und ruft den Fahrstuhl. Ist er im Vierten, geht ihr in den Dritte und schaut bei der Konsole nach oben, wo ihr eine Leiter seht, an die ihr springen könnt. Klettert hoch und ihr erreicht ein weiteres Zahnrad, das ihr mit der Axt lockert. Jetzt geht in die Dritte und ruft den Fahrstuhl. Geht hoch in die Vierte Etage und schaut im Schacht nach rechts, wo ihr eine Barrikade seht, die ihr mit der Schrotflinte beseitigt. Ruft jetzt den Fahrstuhl in den Vierten und springt nach unten sobald er startet. Im Fahrstuhl macht ihr euch bereit, wenn er an dem Loch vorbeikommt, wo eben noch die Barrikade war, dort an die Wand außen zu springen. Hangelt an der Wand nach links und ihr kommt zum vierten Zahnrad.

Lasst euch einfach zur Treppe nach unten fallen und lauft in den zweiten Stock. Dort springt ihr in den Schacht und könnt nun erst mal die Tür zum ersten Stock links öffnen. Hier unten gibt es ein paar Wachen, aber erst einmal geht ihr um die Ecke nach links, wo ihr in einem Spind viele Ressourcen findet. Geht in den Gang und kümmert euch zuerst um die beiden Wachen - leise bitte, selbst wenn es nur zwei sind - dann sucht am Anfang des Ganges, um eine Reliquie zu finden. Durchsucht den Gang und ihr findet Munition und noch einen Spind mit Bergungsgut. Folgt ihr dem Gang weiter, kommt ihr zu hölzernen Laufstegen, die euch in die Tempelhalle bringen.

Lauft in der Hall die Treppe hoch und schaut euch die Szene an, die euch ein paar Erkenntnisse gibt. Anschließend müsst ihr euch dummerweise den Weg freikämpfen. Geht hinter dem Treppengeländer in Deckung und schießt als erstes auf das rote Fass, um die Reihen zu lichten. Dann bewegt ihr euch hinter der Deckung. Bleibt am unteren Ende, bis Dynamit fliegt, dann weicht nach oben aus, weil das Dynamit nach unten kullert. Die zweite Phase beginnt, sobald ein Teil der Konstruktion einstürzt. Mehr gepanzerte Feinde seilen sich ab und ihr solltet Granaten nehmen und euch nach oben zurückziehen. Der tote General gibt eine gute Deckung ab, um die ihr euch herumbewegen könnt. Sind alle tot, plündert ihr sie, sammelt die Munition im Raum ein und verlasst ihn, indem ihr auf das Gerüst klettert.

Im Gang dahinter beginnt ihr zu rutschen und müsst in letzte Sekunde abspringen, um euch an der Wand gegenüber festzukrallen. Klettert nach oben in einen Stollen. Lauft ihn entlang. Ihr kommt kurz danach ins Freie. Geht nach links neben den Pflock und schießt einen Seil-Pfeil zur anderen Seite. Dort geht ihr hinter dem Betonklumpen in Deckung, von wo aus ihr die beiden Wachen erledigt. Lauft direkt durch, springt nach unten zu den Munitionskisten und nehmt das Seil weiter in Richtung Strand. Ihr kommt auf dem Mast an, von wo aus ein Seil direkt in das Camp am Strand führt. Benutzt es.

Gebiet: Strand mit Schiffswrack

Mission: Wieder rein

Es gibt keinen Kampf, aber ein längeres Gespräch. Wenn ihr die Insel frei erkunden möchtet, wäre jetzt kein schlechter Zeitpunkt. Ansonsten springt an Bord und los geht es.

Schießt nach der Ankunft mit dem Boot einen Seil-Pfeil auf die andere Seite in die Wand und kriecht durch den Gang. Nach der Szene habt ihr leider keine Brücke mehr. Stellt euch rechts neben die Reste an den Pflock und schießt einen Seil-Pfeil an die Wand gegenüber. Dort hangelt ihr rechts hoch und springt am Ende des kurzen Weges hoch zu dem Fenster, um in die Festung zu kommen.

Gebiet: Festung an der Schlucht

Lauft den Gang hinunter, aber stürmt nicht vor, sondern seht aus der Deckung der Kisten zu, wie die Sturmwachen den Platz räumen. Dann lauft vor und brennt die Barrikade nieder. Schlüpft in den niedrigen Gang und kriecht bis in den nächsten Raum. Hier bleibt ihr bei der Prozession auf jeden Fall in Deckung. Schleicht die Treppe nach oben und holt euch die Kiste rechts, bevor ihr links über den Abgrund balanciert.

Springt vorn rechts an den Griff über euch und hangelt euch nach rechts. Dort springt ihr weiter nach rechts, was leider für etwas Aufmerksamkeit sorgt. Rennt sofort los in die Kamera hinein, springt und stoppt nicht, bevor ihr nach draußen schlittert.

Auf dem Weg greifen euch Sturmwachen an. Haltet euch nicht mit Nahkampf auf, das können die besser. Auch Kopftreffer sind nur minimal erfolgreicher, da die Panzerung durchweg gut ist. Weicht zurück und nehmt am Besten die Schrotflinte. Sind die drei tot, geht es weiter bis zu einem Lager - Geschützter Gang - wo ihr einen Tagebucheintrag bekommt. Lauft weiter zu der Tür, die ihr aufbrecht und die in Freie führt. Springt links nach oben und betretet den Gang dahinter. Rutscht nach unten und sammelt alles an Munition ein, was ihr findet. Die Brücke dahinter macht keinen guten Eindruck, besonders in dem Sturm und natürlich kracht sie auch unter euch weg.

Nach der Szene seht ihr euch einem Ansturm von vier oder fünf Sturmwachen gegenüber. Ihr habt zum Glück genug Platz zum Manövrieren. Zückt Schrot und eure besten Pfeile und achtet euch auf die roten Fässer, vor allem wenn eine Wache daneben steht. Nähert ihr euch der Festung, folgt eine weiter Szene, in der sich die Wachen eine Brücke schaffen - und euch natürlich auch, sobald ihr das überlebt habt. Zuerst sind die schweren Jungs dran und die sind so lahm, dass ihr sie entweder bequem neben ein rotes Fass lockt oder wie ganz normale Gepanzerte durch Ausweichen besiegt. Die Bogenschützen sind etwas besser gepanzert als sonst, aber gerade auf kurze Distanz mit der Schrotflinte keine Herausforderung. Sammelt, was ihr an Munition braucht, dann geht es über die Steinbrücke.

Wiederum fahrt ihr gut damit die anrückenden Wachen über die Steinbrücke zurückzulocken, weil ihr hier mehr Deckung und Bewegungsraum habt. Sind aller tot, gibt es hier auch immer noch genug Munition zum Nachfüllen. Dann geht es erneut über die Brücke, wo ihr noch ein paar übrig gebliebenen Bogenschützen erledigt und neue Schrot-Munition an dem kleinen Turm direkt voraus holt.

Dann geht es weiter bergauf in Richtung Haupttor. Oder auch nicht, denn heranrollenden Kugeln weicht ihr aus. Lasst sie vorbeikullern und zielt auf die roten Kugeln, die noch im Turm liegen, um den ganz Turm auf einen Schlag zu erledigen. Räumt danach mit den verbleibenden Bogenschützen auf.

Was nun folgt ist ein Rückzugsgefecht, weil es zu viele sind. Benutzt die Schrotflinte, um die Schwert-Kämpfer auszuschalten. Ausweichen und Konter ist bei ihnen sehr schwer und es herrscht auch zu viel Chaos also beseitigt sie schnell mit Schrot. Dann sind die Speer-Träger dran, mit denen ihr das übliche Gepanzerten-Spiel treibt. Damit euch die Bogenschützen nicht im Dauerfeuer beharken können zieht ihr euch die ganze Zeit immer weiter zurück, auch bis über die Steinbrücke in das erste Areal. Die Bogenschützen folgen euch nach und nach, sodass ihr sie später nicht suchen müsst. Sind alle tot, sammelt ihr Munition und geht zum Tor.

Reist das Tor mit dem Seil ein, lauft über die Brücke und es kommt, wie es... es ist ganz schnell vorbei. Geht in den Tempel.

Zurück zum Inhaltsverzeichnis Tomb Raider - Komplettlösung

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (57)

Über den Autor:

Martin Woger

Martin Woger

Chefredakteur

Defender, Ringe, 1W6+4, NCC-1701, 8086, Ultima, Cid, SEGA, like tears in rain, B. Guardian, nicht Silmarillion, F. Mercury, PC-Player, Arena, id, Mage, LiveLink, Eurogamer, Chefredakteur...

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (57)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading