Microsoft erklärt, wie man Xbox-One-Spieler bestraft, die sich nicht benehmen

Ihr könntet etwa von Twitch ausgesperrt werden.

Microsoft hat nun etwas genauer erklärt, wie man Xbox-One-Spieler, die sich nicht benehmen können, mithilfe des Reputationssystems bestrafen will.

Zuerst einmal erhalten betroffene Spieler eine einfache Warnung, sofern es entsprechende Beschwerden gegeben hat, etwa nach Beleidigungen oder Griefing in Spielen.

Bessert ihr euch nicht und macht weiter, werdet ihr online irgendwann nur noch mit Gleichgesinnten zusammen spielen. Ebenso könntet ihr „Privilegien" verlieren, etwa die Möglichkeit, Gameplay via Twitch zu streamen.

Eure Reputation seht ihr anhand eines kleinen farblichen Balkens in eurem Profil. Ist dieser grün, ist alles gut. Gelb und Orange deuten an, dass ihr an euch arbeiten solltet. Ein roter Balken rät anderen hingegen dazu, sich nicht mit euch einzulassen.

Microsoft zufolge wird die Mehrheit der Spieler im „guten" Bereich bleiben und irgendwann will man diese Spieler auch belohnen. Erste Warnungen aufgrund des Verhaltens sollen noch in diesem Monat erfolgen.

Gleichzeitig betont Microsoft, dass man viel Arbeit in den Algorithmus gesteckt hat, der euren Reputationswert berechnet. Eine absichtliche Manipulation will man so ausschließen - eine schlechte Bewertung durch einen schlechten Verlierer kommt einem da etwa in den Sinn -, lediglich anhaltendes schlechtes Verhalten soll bestraft werden.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading