Zum 1. April: Pokémon übernehmen Google Maps

Fangt sie alle!

Passend zum 1. April hat sich auch Google wieder etwas einfallen lassen.

Nach dem NES-Design für Google Maps im Jahr 2012 übernehmen in diesem Jahr nun die Pokémon den Kartendienst des Unternehmens.

Insgesamt hat man auf dem ganzen Globus 150 verschiedene Pokémon verteilt und es liegt natürlich an euch, sie alle zu fangen. Ihr müsst dazu schon recht weit hineinzoomen, um sie überhaupt zu sehen. Sobald ihr ein Pokémon gefangen habt, könnt ihr euch im Pokédex von Google Maps dessen Statistiken anschauen.

Für das Mini-Spiel braucht ihr die neueste Version von Google Maps für euer iPhone oder ein Android-Gerät. Wählt dann die Suchfunktion und gebt „press start" ein, um loszulegen.

1
Googles Hauptquartier

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading