Mojang empfiehlt aktuell eine Änderung eurer Mojang- beziehungsweise Minecraft-Passwörter.

Grund dafür ist eine kritische Sicherheitslücke - eine sogenannte Heartbleed-Lücke - in der OpenSSL-Software, die weltweit zahlreiche Webseiten betrifft und angreifbar macht - etwa auch die Community-Seite von Steam. Da Mojang den Service nutzte, empfiehlt man nun als Vorsichtsmaßnahme besagte Änderung der Passwörter.

Zwischenzeitlich hatte man seine eigenen Systeme offline genommen. Mittlerweile sind sie aber wieder online und das Schlupfloch wurde geschlossen.

Weitere Informationen zu der Sicherheitslücke findet ihr hier und hier.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs