Entwickler inXile hat ein neues Beta-Update für die Early-Access-Version von Wasteland 2 veröffentlicht.

Mit dem Linux-Support ist das Spiel somit auch auf den drei Plattformen erhältlich, für die man es im Rahmen der Kickstarter-Kampagne versprochen hatte: PC, Mac und Linux.

Das Update selbst fügt unter anderem Tutorials hinzu und ergänzt das Spiel mit Arizona um ein neues, großes Areal. Obendrein gibt es zahlreiche Verbesserungen und Optimierungen, der Händler-Bildschirm wurde überarbeitet und die Ladezeiten allgemein reduziert.

„Mit der Implementierung dieser wichtigen Systeme befindet sich Wasteland 2 nun in der finalen Phase der Entwicklung", heißt es. „Die Steam-Early-Access-Version enthält nun über 40 Prozent des Spiels."

Die kompletten, umfangreichen Patch Notes findet ihr hier.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.