Die besten Easter Eggs • Seite 11

von versteckten spielereien bis amüsante Seitenhieben der Entwickler

Crysis 3

Interessiert euch nicht? Dann geht es hier zum nächsten Spiel.
Oder lasst euch klickt hier für ein zufälliges Spiel!

Entwickler: Crytek
Zuerst veröffentlicht: 2013
Erschienen auf: PC, Mac, Xbox 360, PlayStation 3
Erhältlich über: Amazon

Fans der Crysis-Reihe erinnern sich sicherlich noch an die tanzenden C.E.L.L-Soldaten aus dem zweiten Teil. Die beiden Disco-Boys waren bei der Community derart beliebt, dass sie von den Jungs von Crytek kurzerhand in den dritten Teil implementiert wurden. Dieses Mal allerdings nicht in die Missionslevel, sondern gut versteckt in den Extras. Wählt man dort den Nanosuit Showroom und drückt die Taste RB (Xbox) respektive R1 (PS3) ein paar Sekunden lang, kommen zum üblichen Charaktermodell ein paar weitere Modelle hinzu. Das sind, neben einem Ceph, Frosch, Reh oder dem mobilen Geschützturm, eben auch besagte tanzbeinschwingende C.E.L.L.-Soldaten am Ende der Liste.

10a
Fast schon nicht mehr aus Crysis wegzudenken: die tanzenden Soldaten.

Dass es der aus germanischen Mythologien und Hollywoods Filmumsetzungen bekannte Donnergott Thor wirklich irgendwann einmal auf die Erde geschafft hat, lässt sich in Crysis 3 leicht beweisen. Schließlich gibt es den magischen Kriegshammer als gut versteckte Waffe zum Einsammeln und das Knusprigbrutzeln von gegnerischen Hintern macht damit gleich doppelt so viel Spaß. Zu finden ist der Hammer im Wasser südlich des ersten Auftragsziels in der vierten Mission „Waffen entsichern". Vor einem Baumstamm im Wasser ist nur die kleine spiegelnde Kopfseite des Hammers zu sehen. Watet man lang genug in der Brühe herum und hämmert dabei die Greifen-Taste, hält man den schlicht wirkenden Donnerhammer schnell in Händen.

10b
Feinde werden die Begegnung mit dem Donnerhammer Mjöllnir sicherlich nicht vergessen.

Damit in Crysis 3 der Humor nicht zu kurz kommt, könnt ihr euch in der fünften Mission „Red Star Rising" anstatt dem Vorschulprogramm die neue Sponsorensendung anhören - den CELL-Bär. Das geheime Audiofile findet man nach dem ersten Auftragsziel an der Stelle, an der man auf die Stalker trifft. Im ersten Stockwerk des Gebäudes auf der linken Seite müssen zuerst ein paar Heckenschützen am Fenster erledigt werden, ehe man im Nebenraum durch das Loch in der Wand in eine kleine Kammer gelangt. Im selbigen ist nichts außer einem zerrissenen Plakat an der Wand. Inspiziert man es mit dem Visor, kann man sich folgendes File anhören.

Neben dem CELL-Bär hält Crysis auch noch anderen Blödsinn bereit. So kann man Psycho in „Mission 3 - Die Wurzel allen Übels" mit ein paar Pilzen einen kleinen Drogentrip verpassen. Die Pilze mit dem Smiley sind am Ufer des Flusses zu finden, nachdem man den Damm in die Luft gejagt hat. Folgt man weiter dem Flussverlauf, stößt man in einer Kurve auf einen Fisch, der auf einer Betonröhre liegt. Klaubt man den Fisch auf, erscheint aus besagter Röhre ein unverwundbares Krokodil, auf dessen Rücken man den Fluss sehr langsam hinabsurfen kann.

10c
Ganz klar, so sehen Happy Mushrooms aus.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading