Die besten Easter Eggs • Seite 13

von versteckten spielereien bis amüsante Seitenhieben der Entwickler

Hitman Absolution

Interessiert euch nicht? Dann geht es hier zum nächsten Spiel.
Oder lasst euch klickt hier für ein zufälliges Spiel!

Entwickler: IO Interactive
Zuerst veröffentlicht: 2012
Erschienen auf: PC, Mac, Xbox 360, PlayStation 3
Erhältlich über: Amazon

Hitman Absolution glänzt weniger mit den sonst so gerne implementierten Anspielungen zu Filmen, Promis oder anderen Spielen, als mehr mit zur Handlung passenden Gags und Insiderwitzen. Das soll natürlich nicht heißen, dass sich die Easter Eggs ausschließlich nur darauf beschränken. Bestes Beispiel ist die wohl kürzeste Mission im Spiel „09 - Am Ende des Weges“, in der man Lenny zum Sprechen bringen und ihn dann abservieren soll. Die Informationen gibt er recht schnell von sich aus Preis und auch seinem Ableben lässt sich auf die eine oder andere Weise nachhelfen (allein in der Wüste zurücklassen oder eine Kugel). Jedoch geht es auch anders: Inmitten des kleinen Wüstenareals gibt es fünf Geier, die auf den Ästen der toten Bäume herumlungern oder oben am Himmel ihre Kreise ziehen. Scheucht man alle fünf Geier in die Luft und erledigt sie dort, ertönt ein kaum wahrnehmbares Bimmeln und kurz darauf rast der Eiswagen aus der Startmission durch die Wüste, der Lenny über den Haufen fährt.

12a
Wenn der Eismann zweimal klingelt … sollte man besser aus dem Weg gehen.

Das zum Internet-Meme gewordene Allan-Easter-Egg kennt bestimmt noch der Eine oder Andere aus dem Vorgänger Hitman: Blood Money. Ursprünglich handelte es sich dabei um eine Notiz aus der Entwicklungszeit von Blood Money, in der der Designer Allan von seinem Vorgesetzten darum gebeten wurde, einem Gegenstand mehr grafische Details hinzuzufügen. Die Details wurden wie gewünscht hinzugefügt, jedoch hatte man vergessen, die Notiz zu entfernen. So kam es, dass im fertigen Spiel die Nachricht „Allen please add details“ auftauchte. Da der unbeabsichtigte Fehler bei der Community als Gag derart beliebt war, wurde er kurzerhand in Hitman Absolution wissentlich wieder eingefügt. Diesmal beim Mini-Game am Schießstand in der Mission 7 - Birdies Geschenk. Sobald ihr 666 Punkte erreicht, taucht die entsprechende Meldung auf.

12b
Links die Meldung in Hitman Absolution, rechts die vergessene Notiz in Hitman: Blood Money.

Einer der schwierigsten Punkte des gesamten Spiels ist es, in Mission 10 in das Hauptgebäude von Dexter Industries und dort zum Aufzug zu gelangen. Das liegt hauptsächlich daran, dass an jeder Ecke der Lobby Wachen herumstreunen. Um zum Aufzug zu gelangen, muss man entweder die Leichen bis unter die Decke stapeln oder minutenlang ungesehen um Tresen und andere Hindernisse herumschleichen. Vor allem Letzteres ist knifflig und kann dem Spieler durchaus an den Nerven zerren. Häufig enden Dutzende Misserfolge darin, dass man einfach drauf losballert und einfach nur alles zerstören will - und genau das ist in der Mission möglich. In der Hauptlobby hängt nämlich über dem Empfang eine funktionsfähige Atombombe. Kein Scherz, ballert man auf den Zünder an der Spitze der Bombe, geht sie hoch und ein kleines Extravideo wird eingespielt.

12c
Mit einem gut gezielten Schuss ist die Mission vorbei. 47s Leben allerdings auch, denn eine atomare Explosion überlebt nicht einmal der beste Killer.

Neben all den spielbezogenen Easter Eggs gibt es in Hitman Absolution natürlich auch ein paar Andeutungen außerhalb. Ein gutes Beispiel ist der zum Internet-Meme gewordene doppelte Regenbogen in der letzten Mission (Absolution), den auch zahlreiche andere Spiele wie Call of Duty - Black Ops oder Borderlands 2 aufgegriffen haben. Normalerweise ist in der Mission nur ein Regenbogen zu sehen. Zerstört man jedoch alle Engelsstatuen auf den Gräber und den Friedhofsmauern, entsteht ein zweiter Regenbogen. Das alles hängt mit einem YouTube-Video zusammen, das bereits mehr als 36 Millionen Klicks für sich verbuchen konnte und in dem der Kameramann im Yosemite Nationalpark auf dieses seltene Naturschauspiel stößt. Die Begeisterungsrufe über das Spektakel sind der Grund, wieso das Video so beliebt ist. Aber seht und hört es euch doch selbst an: Giant Double Rainbow.

12d
So sieht das Ganze im Spiel aus, nachdem man alle Engelsstatuen abgeräumt hat.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading