Die besten Easter Eggs • Seite 6

von versteckten spielereien bis amüsante Seitenhieben der Entwickler

The Witcher 2

Interessiert euch nicht? Dann geht es hier zum nächsten Spiel.
Oder lasst euch klickt hier für ein zufälliges Spiel!

Entwickler: CD Projekt RED
Zuerst veröffentlicht: 2007
Erschienen auf: PC, Mac, Xbox 360
Erhältlich über: Amazon

Ups, da ist ein Sprung des sonst so gewandten Assassinen Altaïr wohl mal schiefgegangen. Zumindest wenn es nach den Machern von The Witcher 2 geht, denn dort taucht der verunfallte Attentäter auf. Bereits nach etwa 30 Spielminuten gelangt ihr innerhalb des Prologs an eine Stelle, an der ihr eine Balliste laden sollt. Geht ihr an dem Geschütz vorbei Richtung Tor, das von kämpfenden Soldaten belagert wird, und biegt nach rechts ab, sind zwei Heuhaufen und ein Wagen zu finden. Auf Selbigen ist der Unglücksrabe zu finden.

5a
Der Mann im weißen Gewand hat eine verblüffende Ähnlichkeit mit Altaïr aus dem ersten Teil von Assassin's Creed.

Neben dem verunglückten Assassinen gibt es in The Witcher 2 natürlich noch mehr Easter Eggs zu finden: Im Militärlager Foltest stoßt ihr auf ein Plakat, das stark an die Uncle Sam Rekrutierungskampagne erinnert. In den Tiefen der La Valette Dungeons könnt ihr drei Gefangene bei ihrem Ausbruchsplan belauschen, der die Fernsehserie Prison Break auf den Arm nimmt und in Kapitel 3 steht eine Gruppe Nilfgadian Soldiers auf dem Loc Muinne's Hauptplatz, die „Semper Fi" (Semper fidelis zu deutsch: Immer treu) von sich geben - das Motto der US Marine.

5b
Die drei Gefangenen versuchen sich an einem Ausbruchsplan ala Prison Break, leider ist er noch nicht ganz durchdacht.

Auch wenn die Handlung des Spiels relativ Ernst gehalten wird, war die Versuchung manchmal einfach zu groß, eine lustige Anspielung in einen Dialog zu integrieren. So fiel auch Tolkiens Herr der Ringe den Jungs von CD Projekt zum Opfer. In einer Unterhaltung erhält der Protagonist den Auftrag, ein Wassergenius oder ein Luftgenius zu besorgen. Alternativ würde es auch einer der legendären zwanzig „Ringe der Macht" tun. An diesem Punkt wirft euer Begleiter den bekannten Satz „sie alle zu finden, ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden" ein, das mit einem „und ich hüpfe dann barfuß auf dem Vulkan rum" beantwortet wird.

5c
Offensichtlich ist das Team von CD Projekt begeistert von der Geschichte Herr der Ringe, wie sonst lässt sich solch ein Dialog erklären?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading