Call of Duty: Advanced Warfare erscheint am 4. November

Update: Mehr Details.

Update (05.05.2014): Aus der neuen Ausgabe der Game Informer sind einige weitere Details zum Spiel ins Netz gelangt (via GameSpot).

  • Das Studio, das an den PS3- und 360-Versionen arbeitet, soll später bekannt gegeben werden. Über eine etwaige Wii-U-Version verliert man kein Wort.
  • Das Spiel soll auf einer neuen und nicht näher spezifizierten Engine laufen.
  • Die Geschichte beginnt mit einem katastrophalen Ereignis, das Sledgehammers Mitgründer Michael Condrey als „weltweites 9/11“ bezeichnet. Große Städte auf mehreren Kontinenten sind davon betroffen, die Aktionen wurden offensichtlich von einer Terrororganisation namens KVA geplant und durchgeführt. Das Ganze spielt im Jahr 2054.
  • Ihr spielt einen Charakter namens Private Mitchell, der von Troy Baker vertont wird. Er spricht aber lediglich in den Zwischensequenzen, nicht während des normalen Spielablaufs.
  • Ihr beginnt als Marine, euer Kamerad heißt Will Irons und ist der Sohn von Jonathan Irons, dem CEO der PMC Atlas Corporation (gespielt von Kevin Spacey). Nachdem ihr Einsatz vorbei ist, wird Mitchell von Irons gefragt, ob er sich Atlas anschließen möchte. Der stimmt zu und bekommt für seine Aufgaben eine „EXO“-Suit.
  • Im Gegensatz zu den bisherigen Call-of-Duty-Spielen gibt es nur einen Hauptcharakter.
  • Kevin Spacey soll „sehr begeistert“ gewesen sein, als man ihn für die Rolle haben wollte.
  • In jeder Mission verdient ihr Punkte, mit der ihr eure EXO-Suit aufrüsten könnt. Damit klettert ihr dann Wände mithilfe magnetischer Handschuhe nach oben, sprintet in Deckung, führt Supersprünge aus, setzt eine Tarnung ein oder schwebt in der Luft.
  • Euer Arsenal umfasst „variable Granaten“. Diese können wie gewohnt explodieren oder dienen als Sensor, der euch die Positionen von Feinden über ein Augmented-Reality-System im Visor des Hauptcharakters anzeigt.
  • Einige der Waffen nutzen Energie und keine herkömmliche Munition.
  • Es gibt ein nutzbares Fahrzeug namens Pitbull, das auf dem realen Mine-Resistant Ambush Protected (MRAP) basiert.
  • Zum Multiplayer gibt es noch kaum Infos. Condrey deutet aber an, dass einiges, was man in der Kampagne sieht, sicherlich auch online funktionieren könnte. Activision will darüber hinaus auf jeden Fall eSports unterstützen.
  • Es soll einen Koop-Modus geben. Wie genau der aussehen wird, ist aber noch unklar.
  • Harry Gregson-Williams (Metal Gear Solid) arbeitet am Soundtrack.
  • Laut Sledgehammers Glen Schofield hat man mit Experten für das Produktionsdesign von Filmen sowie mit Militärexperten, Wissenschaftlern und Futuristen gesprochen, um eine glaubwürdige Welt zu erschaffen.

Update (05.05.2014): Entwickler Sledgehammer kümmert sich ausschließlich um die PC-, Xbox-One- und PS4-Versionen von Call of Duty: Advanced Warfare.

Wie der neuen Ausgabe der Game Informer (via VideoGamer) zu entnehmen ist, arbeitet ein anderes Team an den 360- und PS3-Versionen des Shooters. Unklar ist jedoch, um welches Team es sich handelt.

Zuletzt gab es Gerüchte, dass sich Transformers-Entwickler High Moon darum kümmert.

Advanced Warfare ist jedenfalls das erste Call of Duty, das vom neuen dreijährigen Entwicklungszyklus der Reihe profitieren soll, wodurch Sledgehammer mehr Entwicklungszeit zur Verfügung steht, als es noch bei den Vorgängern der Fall war.

Update (02.05.2014): Onlinehändler Amazon hat Call of Duty: Advanced Warfare mittlerweile ins Sortiment aufgenommen.

Dort finden sich Versionen des Shooters für PC, Xbox One, PlayStation 4, PlayStation 3 und Xbox 360. Eine Wii-U-Version ist offenbar nicht geplant.

Originalmeldung (02.05.2014): Eigentlich hatte Activision gestern bekannt gegeben, das neue Call of Duty am 4. Mai formell ankündigen zu wollen. Eigentlich...

Aber es läuft nicht immer alles wie geplant und nachdem in den folgenden Stunden Details, Screenshots und sogar der Trailer geleakt wurden, hat der Publisher den Trailer nun selbst veröffentlicht und bestätigt, dass Call of Duty: Advanced Warfare am 4. November 2014 erscheinen wird.

Wie dem Trailer zu entnehmen ist, spielt Kevin Spacey im nächsten Teil eine Rolle und nimmt es darin mit den USA auf. Spieler können mithilfe von Exoskeletten wiederum hoch springen, an Wänden nach oben klettern oder sich tarnen. Außerdem gibt es Hoverbikes.

Call of Duty: Advanced Warfare - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (37)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (37)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading