Neue Details zu Insomniacs Xbox-One-Exklusivtitel Sunset Overdrive

Crazy Taxi trifft Jet Set Radio trifft Tony Hawk trifft Insomniac.

Die neue Ausgabe der Zeitschrift Edge verrät neue Details zu Insomniac Games' Xbox-One-Exklusivtitel Sunset Overdrive (via CVG).

Darin wird das Spiel als eine Mischung aus dem „blauen Himmel und dem Punk Rock von Crazy Taxi, dem Speed und Stil von Jet Set Radio, der riesigen und interaktiven Stadt von Tony Hawk's Project 8 und der Feuerkraft eines jeden Insomniac-Shooters" beschrieben.

Wie ihr die offene Welt von Sunset Overdrive durchquert, ist wie in Spielen á la inFamous und Prototype ein zentraler Bestandteil des Spielerlebnisses. Ihr könnt etwa auch an Wänden entlang laufen oder auf Kanten grinden und dabei auf die Zombie-artigen Gegner im Spiel feuern.

Seine Tradition der nicht wirklich standardmäßigen Waffen will Insomniac dabei fortsetzen. Demnach gibt es etwa einen „Roman candle Firework launcher", einen Teddybär-Granatwerfer, der von einem Feuerlöscher angetrieben wird, eine Flammenwerfer-Shotgun und einen Vinyl-Disc-Launcher.

Die Story dreht sich um das Unternehmen Fizzco, das einen neuen Energydrink namens Overcharge Delirium XT auf den Markt bringt und Gratisproben an die Bevölkerung verteilt. Als der Hauptcharakter gerade als Putzkraft arbeitet, während andere die Party genießen, wird die Stadt plötzlich von Feinden überrannt, die man als „OD'd" bezeichnet. Fizzco will das wiederum alles verschleiern und riegelt die Stadt ab.

Die Feinde erinnern zwar an Zombies, Insomniac bezeichnet sie jedoch als „Desaster, das durch die Gier eines Unternehmens geschaffen wurde."

Der Edge zufolge besteht die Welt in Sunset Overdrive aus mehreren Inseln, von denen jede über einen eigenen Tag-Nacht-Zyklus verfüge. Ihr könnt euch auch auf Häusern bewegen und - wie schon zuvor angesprochen - etwa über Gleise oder Kabel grinden.

Insomniac will euch außerdem dafür belohnen, dass ihr euch aggressiv in Kämpfe mit Feinden stürzt, anstatt die Deckung zu suchen. Indem ihr Overcharge-Drinks sammelt und „Amps" herstellt, könnt ihr zudem verschiedene Superkräfte freischalten, die sich nutzen lassen, sobald euer „style meter" voll ist.

Neben den Hauptfeinden gibt es in Sunset City auch eine Reihe weiterer feindlicher und freundlicher Fraktionen, von einigen NPCs bekommt ihr darüber hinaus Nebenmissionen, die euch wiederum dazu anspornen sollen, die Stadt auf unterschiedliche Art und Weise zu erkunden.

Insomniac arbeitet übrigens auch mit einem Modedesigner zusammen, der bei der Erstellung der Charaktere und Outfits hilft. Besonders die Outfits sollen die Spieler im Multiplayer-Modus unterscheiden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading