Xbox One ab 9. Juni 2014 ohne Kinect für 399,99 Euro erhältlich

Im gleichen Monat startet Games with Gold auf der Xbox One.

Wie Microsoft am Abend bekannt gegeben hat, ist die Xbox One ab dem 9. Juni 2014 auch ohne Kinect zum Preis von 399,99 Euro erhältlich.

„Seit dem Start von Xbox standen Spiele und Entertainment-Erlebnisse für Xbox Fans im Vordergrund. Das Feedback der Xbox Community ist sehr wichtig und hilft Produkte und Dienste an die Wünsche der Spieler anzupassen, so wie es beispielsweise beim Xbox-One-Launch und den monatlichen Software-Updates danach geschehen ist. Deshalb wird es ab Juni 2014 weitere Wahlmöglichkeiten für Xbox Fans geben“; heißt es dazu in der Pressemitteilung des Unternehmens.

Separat wird der Kinect-Sensor dann jedoch vorerst nicht erhältlich sein. Erst im „Herbst“ soll er einzeln in den Handel kommen.

Weiterhin gab man bekannt, dass Games with Gold im Juni auch auf der Xbox One startet. Im ersten Monat bekommt ihr Max: The Curse of Brotherhood sowie Halo: Spartan Assault kostenlos. Im Gegensatz zu Games with Gold auf der Xbox 360 braucht ihr auf der Xbox One übrigens eine aktive Goldmitgliedschaft, um die Titel dann spielen zu können.

Auf der Xbox 360 gibt es im Juni übrigens drei Spiele kostenlos: Dark Souls, Charlie Murder und Super Street Fighter 4: Arcade Edition.

Geplant ist außerdem die Einführung der „Deals with Gold“ auf der Xbox One - auch hier ab Juni. Forza Motorsport 5, Ryse: Son of Rome sowie „einige Überraschungstitel“ sollen zu den ersten Spielen gehören, die man günstiger anbieten wird.

Und noch eine weitere Neuerung ab Juni: Auf der Xbox One und Xbox 360 braucht ihr künftig keine Goldmitgliedschaft mehr, um auf Entertainment-Apps zuzugreifen. Dazu zählen Machinima, Twitch, Upload, GoPro oder Red Bull TV, aber auch den Internet Explorer, OneDrive und Skype stellt man allen Nutzern zur Verfügung.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (56)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (56)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading