Next-Gen-Hitman nicht auf der E3 zu sehen, erstes Artwork veröffentlicht

Zeigt einen Schauplatz in Zentraleuropa.

Nach dem offenen Brief vom Januar warten Hitman-Fans gespannt auf Neuigkeiten zum nächsten Teil der Reihe, aber seitdem war man recht still. Und das wird noch ein Weilchen so bleiben.

In einem neuen Update gibt man an, dass im Rahmen der E3 Anfang Juni nicht mit neuen Infos zu rechnen sei.

„Zuerst einmal haben wir gesehen, wie viele Leute darüber sprachen, was wir in diesem Jahr vielleicht auf der E3 zeigen", heißt es. „Wir wissen, dass es schlimm ist, wenn man sich Hoffnungen auf etwas macht, was dann nicht eintrifft. Daher wollten wir euch wissen lassen, dass unser nächstes Hitman noch ein wenig länger hinter verschlossen Türen bleibt."

„Wir konzentrieren uns voll darauf, das bestmögliche Hitman-Spiel zu machen. Das hat für uns höchste Priorität und wir wollen keine wertvollen Ressourcen dafür verschwenden, etwas zu zeigen, was noch nicht bereit ist."

„Die gute Nachricht ist, dass wir bei der Erschaffung exotischer und umfangreicher Schauplätze für das neue Spiel tolle Fortschritte machen. Um euch eine Vorstellung davon zu geben, wonach wir streben, haben wir hier ein erstes Artwork vom Spiel für euch."

„Es zeigt einen Schauplatz in Zentraleuropa und ihr werdet in der Lage sein, das darauf sichtbare Gebäude bis in den letzten Winkel zu erkunden. Damit ihr eine bessere Vorstellung von der Größe bekommt: Das Gebäude an sich ist größer als jeder einzelne Schauplatz in Hitman: Absolution."

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading