Take-Two stellt mehr Red-Dead- und BioShock-Spiele in Aussicht

2K Marin kümmert sich künftig um BioShock.

Take-Twos CEO Strauss Zelnick hat weitere Red-Dead- und BioShock-Spiele in Aussicht gestellt.

Darüber sprach er während einer Präsentation auf der „Cowen and Company Analyst Conference", wie GameSpot berichtet. Auch habe man seit 2007 in jedem Jahr erfolgreich ein neues Franchise gestartet und das Ziel des Unternehmens besteht darin, weiterhin langfristig erfolgreiche Marken zu entwickeln.

„Ich kenne so ziemlich genau diejenigen, bei denen ich versichern kann, dass sie permanent sind", so Zelnick. „Es ist offensichtlich, dass GTA ein permanentes Franchise ist, solange wir weiter diese unglaubliche Qualität bieten. Es scheint auch recht offensichtlich, dass Red Dead ein permanentes Franchise ist, das Gleiche gilt auch für Borderlands, NBA und andere."

Das klingt so, als werden Red Dead und Borderlands nicht so schnell von der Bildfläche verschwinden. Zumindest bei Letzterem ist das zumindest in naher Zukunft ziemlich offensichtlich, wird doch derzeit an Borderlands: The Pre-Sequel und an Tales from the Borderlands gearbeitet.

Ebenso habe man „große Hoffnungen", dass sich Turtle Rocks Evolve zu einem neuen, erfolgreichen Franchise entwickelt.

Um die Entwicklung von BioShock soll sich künftig das Studio 2K Marin kümmern, nachdem Irrational Games den Großteil seiner Mitarbeiter entlassen und das Franchise abgegeben hat. BioShock Infinite war laut Zelnick mit 6,5 Millionen verkauften Exemplaren ein Erfolg und man könne noch viel mit dem Franchise erreichen.

Zu den Kommentaren springen (22)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (22)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading