Batman: Arkham Knight auf 2015 verschoben

Neuer Trailer und mehr Details zum Batmobil.

Eigentlich sollte Rocksteadys Batman: Arkham Knight noch in diesem Jahr erscheinen, aber leider wird daraus nichts.

Wie heute bekannt gegeben wurde, erscheint Batman: Arkham Knight erst 2015 für PC, PlayStation 4 und Xbox One. Ein genauerer Termin steht noch aus.

Um das Ganze etwas erträglicher zu machen, hat man einerseits ein paar neue Screenshots veröffentlicht, andererseits aber auch einen neuen Trailer und weitere Details zum Batmobil.

Unsere Kollegen von USgamer bezeichnen das Batmobil als „stark gepanzerten und ebenso stark bewaffneten Kriegswagen", mit dem ihr euch mehr oder weniger in allen Ecken von Gotham City herumtreiben könnt.

Im Kampfmodus verfügt das Batmobil dabei über eine große Gatling Gun, die - sobald sie einmal voll aufgeladen ist - explosive Geschosse abfeuert und mit der Panzerung feindlicher Fahrzeuge kurzen Prozess macht.

Unter anderem nehmt ihr es auch mit den üblichen Gegnergruppen auf, bekommt es aber auch mit stark gepanzerten Drohnen zu tun. Zu nah können menschliche Gegner dem Batmobil aber nicht kommen, dafür sorgen die außen angebrachten Taser. Die dienen auch dazu, im Weg befindliche Leute wegzuschleudern, Batman setzt also im Kampf gegen Menschen weiterhin auf nicht-tödliche Mittel.

Das Batmobil könnt ihr mit einem simplen Tastendruck herbei beordern, alternativ begebt ihr euch selbst zurück zum Fahrzeug oder nutzt die Fernsteuerung. „Kurz gesagt: Das Batmobil ist gewissermaßen als eine Erweiterung von Batman selbst gedacht - und es funktioniert", heißt es.

Der Arkham Knight wird unterdessen als eine Art „geschmeidiges, mit taktischer Panzerung ausgestattetes Spiegelbild von Batman" beschrieben, agiert aber nicht wie er, sondern wie „der Kommandant einer privaten Miliz."

„Rocksteady hat den Spirit von Batman, den die ersten beiden Spiele so effektiv eingefangen haben, nicht aus den Augen verloren", so die Kollegen. „Ihr seid noch immer der Dark Knight und der beste Detektiv der Welt."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (14)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (14)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading