NFC-Figuren: Nintendo kündigt amiibo an

Update: NFC-Portal auch für 3DS.

Nintendo hat soeben seine Reihe an NFC-Spielfiguren angekündigt. Die Spielzeug schickt Daten an das Wii-U-Gamepad und ist sogar in der Lage, welche zu empfangen.

Auf diese Weise sollen die Spielfiguren auf dem Bildschirm zum Leben erweckt werden. Wer an jetzt Skylanders denkt, hat schon eine gute Idee, wie das in die Realität umgesetzt wird.

Das erste Spiel, das amiibo-Figuren unterstützt, ist Super Smash Bros. U und das erscheint im November. Macht daraus, was ihr wollt, aber ich denke, wir können davon ausgehen, dass die amiibo-Produktlinie gleichzeitig oder sogar schon vorher erscheint.

Doch auch für andere Spiele wird die Unterstützung umgesetzt, etwa Super Mario Kart 8.

Update: In der After-Show-Sendung Nintendo Minute hat Big N's Bill Trinen gerade einen NFC-Sensor für den 3DS angekündigt. Dabei handelt es sich um eine kleine, runde Basis, die die NFC-Daten drahtlos überträgt. Sah aus, als würde das über Infrarot geschehen.

Darf man schon "Pokemon-Spielzeuge" sagen? Das wäre doch die Lizenz zum Geld drucken?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading