GTA 5 ist für Sony etwas 'ganz Besonderes', auf der PS4 kann man Boni erwarten

Details gibt es aber noch nicht.

Die PS4-Version von Grand Theft Auto 5 wird einige zusätzliche Inhalte bekommen.

Das sagt jedenfalls Sony (via Kotaku), obwohl man derzeit noch keine konkreten Details nennt.

„Ich glaube nicht, dass wir dazu schon öffentlich etwas angekündigt haben, aber ja, es wird der Fall sein", erklärt SCEAs Marketing-Chef John Koller.

„Ich denke, GTA 5 ist ein Titel, über den wir in den kommenden Wochen und Monaten noch ausführlicher sprechen werden, aber GTA 5 und das GTA-Franchise werden auf der PlayStation etwas ganz Besonderes sein."

„GTA 5 ist ein Titel, der sich auf der PlayStation 3 extrem gut verkauft hat", fügt er hinzu. Bereits hier hätten die Spieler mehr in Richtung PlayStation tendiert.

„Wir erwarten auch, dass das hier passiert. GTA ist ein PlayStation-Franchise. Es fing mit uns an. Wir glauben fest daran, dass es ein wichtiger Titel für unsere Plattform ist."

Erscheinen wird Grand Theft Auto 5 im Herbst 2014 für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Macht Naughty Dog doch noch Uncharted 5?

So komplett hat man mit der Reihe wohl noch nicht abgeschlossen.

Wegen Coronavirus: Kojima Productions, EA und Oculus sagen GDC-Teilnahme ab

Facebook hat "Bedenken über Gesundheit und Sicherheit" seiner Angestellten.

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading