Sollte Sony The Last Guardian jemals einstellen, will man es euch mitteilen

'Es existiert.'

Hach ja, The Last Guardian. Es wird schon noch irgendwann erscheinen. Believe! Wann und wo ist nur die große Frage.

Aber klar ist auch, dass es einen nach all den Jahren nicht verwundern würde, wenn man doch irgendwann mal den Stecker zieht, weil man nicht das Gefühl hat, dass daraus noch was wird. Genau dieses Gerücht tauchte im Vorfeld der E3 auf.

Aber keine Sorge, denn zumindest hat Sonys Shuhei Yoshida nun versichert, dass man es den Spielern definitiv mitteilen würde, sollte jemals die Entscheidung fallen, das Projekt einzustellen. Beruhigend. Irgendwie jedenfalls.

„Es existiert", versichert Yoshida im Gespräch mit Polygon. „Das Team arbeitet hart daran. Es brach mir das Herz, als ein Artikel auf einer großen Seite erschien und darin behauptet wurde, wir hätten es eingestellt."

Das Problem ist, dass Sony sich in all den Jahren immer nur spärlich dazu äußerte, was bei den Spielern sicherlich nicht gerade für Zuversicht sorgte.

„Lasst mich das hier sagen: wenn wir ein Spiel einstellen, das wir bereits angekündigt haben, dann teilen wir das auch mit. Es ist ein sehr gefragter Titel, das müssten wir tun."

Also: Solange Sony nicht sagt, dass The Last Guardian eingestellt wurde, wird es auch noch erscheinen. Irgendwann.

„Es waren ein paar schwierige Tage vor der Show. Ich bin sicher, das ist euch aufgefallen", so Yoshida zuvor gegenüber Eurogamer. „Ich bin so froh, dass das noch vor der Show korrigiert wurde."

Die Message in Bezug auf das Spiel habe sich seit der gamescom im vergangenen Jahr nicht geändert.

„Eine Menge Leute schrieben mir auf Twitter, dass diese Neuigkeit [vor der Show] ihnen das Herz gebrochen hätte. Die Leute erleben eine Achterbahnfahrt der Emotionen und es ist unsere schuld, dass wir das Spiel bislang nicht veröffentlicht haben. Wir schulden diesen Leuten eine Menge, aber wir wollen wirklich nicht stückchenweise Informationen veröffentlichen, bis wir nicht mit absoluter Sicherheit sagen können, das dies The Last Guardian ist - also bitten wir um Geduld."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading