The Last of Us: PS3- und PS4-Versionen im Trailervergleich

Die Zwischensequenzen sehen schon mal super aus.

Nach der Ankündigung von The Last of Us Remastered im Vorfeld der E3 wurde es wieder etwas stiller um den Titel, der am 29. Juli zum erneuten Spielen in 1080p-Auflösung und 60 Bildern pro Sekunde lädt. Lediglich ein kurzer Trailer war auf der Messe zu sehen.

Und der war leider arm an Spielszenen, weshalb sich Digital Foundry noch zurücknimmt, um das Spiel Ende nächsten Monats genauer unter die Lupe zu nehmen. Bis dahin sollte uns unser Vergleichsvideo des Trailers mit den entsprechenden Zwischensequenzen eine Ahnung davon vermitteln, was euch erwartet.

Bedenkt, dass die Zwischensequenzen der PS3-Version ebenfalls in höherer Auflösung als das eigentliche Spiel gerendert und dann heruntergerechnet wurden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading