Zelda für die Wii U wird andere Puzzles haben als gewohnt

Aonuma will "frischen Wind".

The Legend of Zelda hat sich über die Jahrzehnte hinweg eine bestimmte, charakteristische Art von Puzzles zu Eigen gemacht. Daran könnte sich mit dem neuen Teil für die Wii U, der eindrucksvoll lauf der E3 präsentiert wurde, ein wenig ändern.

Im Gespräch mit Kotaku ließ Produzent Eiji Aonuma verlauten, dass er gedenkt, daran etwas zu ändern.

"Ich glaube, die Leute haben einfach begonnen, anzunehmen, dass Puzzles Teil eines Zelda-Erlebnisses sind. Ich will das irgendwie ändern, frischen Wind hineinbringen", so der jahrelange Hauptverantwortliche für die Reihe.

"Während der Spieler im Abenteuer voranschreitet, wird er logische Entscheidungen treffen, durch die er weiterkommt. Und wenn ich 'Puzzles' höre, denke ich daran, dass der Spieler Blöcke bewegen muss, damit sich eine Tür oder so öffnet."

"Aber ich finde, diese logischen Entscheidungen zu treffen und früher erhaltene Informationen zu nutzen, um auf deren Basis Entscheidungen zu treffen, ist auch schon eine Art Puzzlespiel", erklärt er.

"Ich will also den Gedanken des Puzzle-Lösens im Zelda-Universum überdenken und neu gestalten."

Einen wirklichen Namen für das für 2015 angesetzte Spiel gibt es unterdessen noch nicht. Angesichts der kurzen, aber imposanten Vorstellungen kann uns der aber auch egal sein.

Zelda Wii U - E3-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading