Dean Hall "ahnungslos und schockiert" über Summer-Sale-Angebot von DayZ

"Ich habe keine Ahnung, warum das passiert ist."

Aktuell läuft bekanntlich der Steam Summer Sale, was ihr daran merken könnt, dass das Portemonnaie in eurer Gesäßtasche stündlich dünner wird. Teil der Welle erster Angebote war dabei DayZ, das 15 Prozent günstiger, für 20,39 Euro, angeboten wird. Dean Hall, Designer der spielgewordenen Mod, zeigt sich darüber schockiert.

Warum? Nun, das liegt daran, dass Hall nur diejenigen dazu ermutigen möchte, das Spiel in dieser frühen Phase zu spielen, die sich über die Konsequenzen von Early Access im Klaren sind. So liest sich jedenfalls die Warnung auf der Produktseite des Spiels. Der Lockruf einer Preisreduzierung setzt da deutlich andere Signale.

Dementsprechend auch Halls Reaktion auf Twitter, nachdem er davon erfuhr:

"Bitte kontaktiert mich nicht, um zu fragen, warum DayZ im Sale ist. Ich bin genau so ahnungslos und schockiert wie alle anderen". Auf Reddit fügte er hinzu: "Ich habe keine Ahnung, warum das passiert ist. Es ist eine totale Überraschung für mich."

Tatsächlich sieht es so aus, als sei Publisher Bohemia dafür verantwortlich, dass der Titel Teil der Promotion ist, was auch Brian Hicks, Produzent des Titels, auf Twitter bestätigt.

"Ich kann keine Fragen über den Steam Sale beantworten. Das ist eine Unternehmenssache, das liegt außerhalb meines Einflussbereichs."

Auf Nachhaken von Eurogamer.net entgegnete ein Bohemia-Sprecher, dass es zu Kommunikationsproblemen gekommen sein könnte, weil Hall und Hicks so lange geschäftlich unterwegs und schwer zu erreichen waren. Man hoffe, diese Missverständnisse auszuräumen, sobald beide wieder im Büro seien."

Wie sich das hier auch entwickelt, Hall fühlt sich definitiv an den Karren gefahren, warum sonst sollte er sich dermaßen öffentlich darüber äußern?

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur  |  derbohn

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading