Auf der Xbox One hatten bereits mehrere Titel einen recht großen Day-One-Patch, darunter etwa Forza Motorsport 5 oder Wolfenstein: The New Order. Und auch Rebellions Sniper Elite 3 folgt leider dieser nicht gerade erfreulichen Tradition.

Kauft ihr die Xbox-One-Handelsversion des Spiels, das am Donnerstag erscheint, müsst ihr erst einmal einen 10 GB großen Patch runterladen.

Wie Rebellion gegenüber Eurogamer angegeben hat, nimmt der Patch zahlreiche Verbesserungen am Spiel vor und reduziert sogar die Installationsgröße des Spiels von 21 auf 19 GB.

Aber warum überhaupt solch ein riesiges Update, das nicht jedem Spieler schmecken wird?

„Der Großteil des Updates ist dazu da, die Daten zwischen der Retail-Disc und der Download-Version des Spiels auf Xbox Live zu synchronisieren. In den Wochen zwischen der Produktion der Discs und der Veröffentlichung sitzen wir nicht einfach nur herum und machen eine Pause, sondern arbeiten weiter am Spiel, nehmen Verbesserungen und Optimierungen vor", so die Entwickler.

„Wir haben auch mit der Arbeit an Multiplayer-DLC begonnen und ein kleiner Teil dieses Updates führt ein Kompatibilitäts-Paket mit ein. Das ist einfach Standard für jedes Spiel, das DLC bekommen wird. Dadurch stellen wir sicher, dass jeder das gleiche Multiplayer-Spielerlebnis hat - unabhängig davon, ob man den DLC nun besitzt oder nicht."

Dennoch dürften sich vor allem die Nutzer, die nur eine gewisse Bandbreite pro Monat zur Verfügung oder keine allzu schnelle Verbindung haben, nicht gerade darüber freuen. Und das weiß natürlich auch Rebellion.

„Wir verstehen natürlich, dass die Wartezeit die Spieler frustriert. Die gute Nachricht ist aber, dass das Update sogar die Installationsgröße des Spiels und auch die Größe künftiger Patches reduziert", heißt es.

„Es ist Teil eines fortwährenden Optimierungsprozesses, durch den Sniper Elite 3 sowohl auf Xbox One als auch auf PS4 gut in nativem 1080p läuft. Wir wissen eure Geduld zu schätzen und glauben, dass Sniper Elite 3 die Wartezeit wert sein wird!"

Day-One-Patches gibt es übrigens auch auf PlayStation 4, PlayStation 3 und Xbox 360, dort fallen sie laut Rebellion aber deutlich kleiner aus.

Wie man außerdem anmerkt, gilt das auch nur für die erste Welle der Retail-Discs. Sofern weitere Exemplare nachproduziert werden, müsse man dort dann kein Update runterladen - und auch beim Kauf der digitalen Version über Xbox Live ist kein zusätzlicher Update-Download erforderlich.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Fortnite: Tanzlokal und Rennstrecke finden & Truhen und Munitionskisten durchsuchen

So löst ihr die vorletzte Verlängerungsherausforderung in Fortnite.

Pokémon Go: Latias Raid - Wie ihr Shiny Latias kontert und fangt

Die besten Konter-Pokémon, effektive Typen und Angriffe, Stärken und Schwächen, WP vor und nach dem Fangen, Fangchance erhöhen und mehr.

Anthem - Test (Teil 2): Durch mit der Kampagne, kriegt Bioware die Kurve?

"Um die Antwort zu erfahren, lese vorher zwei beliebige andere Artikel, trinke einen Liter Wasser und gehe zwei Mal auf Toilette."

Werbung