BioWares Rollenspiel Dragon Age: Inquisition ist soweit fertig - zumindest inhaltlich. Bis zum Release des Spiels gibt es aber trotzdem noch einiges zu tun.

„Wir spielen es jeden Tag und testen es", erklärt Producer Cameron Lee.

„Wir haben diese massive Liste voller Bugs, die wir durcharbeiten und beheben müssen. Von jetzt an und bis zum 7. Oktober [US-Release] geht es jeden einzelnen Tag um die Beseitigung von Bugs. Das Spiel ist fertig. Jetzt ist es einfach nur noch eine Frage des Feintunings und Bugfixings, dann sind wir endgültig durch."

Außerdem verriet Lee, dass man diesmal etwa auch in Gespräche zwischen den Begleitern eingreifen kann.

„Ihr lauft vielleicht gerade durch die Wildnis und plötzlich fangen Iron Bull und Sera dieses kleine Gespräch an und ihr habt zwei Optionen: Stimmt Sera zu oder gebt einen besserwisserischen Kommentar ab. Es ist ein tolles neues System und es sind tolle neue Charaktere."

Dragon Age: Inquisition erscheint am 9. Oktober 2014 für PC, Xbox One, PlayStation 4, Xbox 360 und PlayStation 3.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.