Schon Pläne für Bayonetta 3? Platinum ist offen für eine weitere Zusammenarbeit mit Nintendo

Sofern sich die Möglichkeit ergibt.

Bei Platinum Games ist man offensichtlich zufrieden mit der Partnerschaft mit Nintendo und kann sich auch eine zukünftige Kooperation vorstellen.

Game Director Yusuke Hashimoto zufolge erhielt das Team dadurch die Freiheit, „das zu erschaffen, was wir uns ursprünglich vorgestellt haben". Und Nintendos Feedback habe wiederum zu einem „qualitativ noch besseren" Spiel geführt.

„Für mich ist wichtig, dass man seiner Kreativität freien Lauf lässt und Nintendo hat uns genau diese Freiheiten gegeben, wodurch wir das erschaffen konnten, was wir uns ursprünglich vorgestellt haben", erklärt er im Gespräch mit CVG.

„Es gab viel Kommunikation zwischen Platinum Games und Nintendo, sie konnten objektives Feedback abgeben. 'Vielleicht ist das ein wenig zu viel' oder 'vielleicht solltet ihr das versuchen'. Ich glaube, dass das wirklich gut war und uns dabei half, aus Bayonetta 2 ein qualitativ noch besseres Spiel zu machen."

„Wir begannen die Entwicklung mit absoluter Freiheit. Nintendo sagte uns, wir sollen das Spiel so machen, wie wir uns das vorstellen", sagt er. „Nachdem das Spiel dann Form annahm und wir alles zusammenfügten, konnten sie uns auf einige Dinge hinweisen, die wir selbst nicht erkannten. Das war für uns sehr hilfreich."

Eigentlich ist Platinum nicht für Fortsetzungen bekannt, bei Bayonetta scheint man jedoch eine Ausnahme zu machen.

„Sollte sich die Möglichkeit ergeben, würde ich mich definitiv gerne weiter mit diesem Franchise beschäftigen", so Hashimoto. „Vielleicht nicht als Direcetor, aber sollte jemand anderes übernehmen, wäre ich definitiv dabei, um sie zu unterstützen und ihnen zu helfen, wie es [Hideki] Kamiya bei mir getan hat. Obwohl natürlich auch die Chance besteht, dass ich wieder die Leitung übernehme."

Auch Nintendo kann man sich weiter als Partner vorstellen. Man habe vieles von Nintendo gelernt und wenn es möglich ist, würde man dies auch gerne fortsetzen.

Erscheinen wird Bayonetta 2 im Oktober 2014 für die Wii U, der erste Teil ist ebenfalls enthalten.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (7)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (7)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading