Gran Turismo 7 ist aktiv in der Entwicklung, Standard-Fahrzeuge sind wieder mit dabei

'Ich denke nicht, dass es noch dieses Jahr erscheinen wird.'

Polyphony tut, was das Studio am besten kann: Rennspiele entwickeln. In dem Fall Gran Turismo 7, wie Mastermind Kazunori Yamauchi gegenüber Eurogamer bestätigte.

Im Gespräch auf dem diesjährigen Goodwood-Festival sagte der Direktor von Polyphony Digital, man solle nicht unbedingt in der unmittelbar nächsten Zeit mit dem Spiel rechnen. Im November letzten Jahres noch meinte er, Gran Turismo 7 erscheine frühestens 2014 für die PS4.

"Wir arbeiten an dem Titel", so sein Update, "aber ich denke nicht, dass er noch dieses Jahr erscheinen wird". Also frühestens 2015.

Weiterhin sagte Yamauchi, man werde direkt in die Entwicklung des vollen Spiels gehen und keinen Appetizer anbieten wie im Falle von Gran Turismo 5: Prologue. "Ich denke nicht, dass es so etwas geben wird."

Geht man nach den Wünschen der Community, steht die Soundqualität offenbar ziemlich weit oben. Obwohl die Pläne vorsehen, die akustische Seite in Gran Turismo 6 mit Patches weiter zu verbessern, wird eine Komplettüberarbeitung erst mit dem siebten Teil erfolgen können.

"Ich denke, die Qualität der Sounds in Gran Turismo 6 wird verbessert werden, aber die meiste Arbeit in dem Bereich stecken wir in Gran Turismo 7", so Yamauchi.

Die Standard-Fahrzeuge, Überbleibsel aus Gran Turismo 4, werden darüber hinaus auch erhalten bleiben.

"Ich bezweifle, dass wir die Standard-Fahrzeuge verwerfen", sagt er. "Jedes Fahrzeug hat seine eigenen Fans. Ich denke daher, dass wir an diesem Archiv festhalten werden. In der Zwischenzeit können wir aus einigen dieser Wagen vielleicht Premium-Fahrzeuge machen, wenn es möglich ist - im Grunde konzentrieren wir uns aber darauf, die Zahl der Premium-Fahrzeuge zu erhöhen."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (13)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (13)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading