Insomniac kündigt Slow Down Bull an

Entwicklung wird gestreamt.

Insomniac macht eine Nummer kleiner. Neben der Neuauflage des ersten Ratchet & Clank für die PS4 und dem exklusiv für Microsofts Xbox One entstehenden Sunset Overdrive hat das Studio auch Muse für Geringeres: Jetzt kündigte man ein Spiel namens Slow Down Bull an.

Es soll den "Indie-Geist des Studios kanalisieren", und daher arbeiten auch nur vier bis fünf Leute daran. Das Spielziel klingt im ersten Moment sonderbar: Man steuert einen Bullen, der kostbare Objekte einsammeln soll. Gleichzeitig unterliegt er seinem Instinkt, der ihm sagt, diese Dinge zu zerstören. Hört sich nach einem Balanceakt an.

"Slow Down Bull ist ein kleines Actionspiel über einen stressgeplagten Streberbullen (!) namens Axel", heißt es vonseiten Insomniacs. "Axel versucht, sehr vorsichtig zu sein, während er sammelt, aber das ist sehr anstrengend. Was, wenn er jemanden anrempelt? Was, wenn seine Bullennatur ausbricht und alles ruiniert, was er zu sammeln versucht?".

Das Witzige an der Sache: Insomniac wird die Entwicklung über den eigenen Twitch-Kanal streamen, und zwar jeden Freitag. Das Ganze soll nächste Woche beginnen. Slow Down Bull ist zunächst exklusiv für PC geplant.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading