CD Projekt erklärt, warum The Witcher: Battle Arena nicht für den PC erscheint

Ein gut gefüllter Markt.

Das Witcher-Franchise hat seinen Ursprung auf dem PC, doch das jüngst für Ende 2014 angekündigte The Witcher: Battle Arena erscheint nur für Mobile-Geräte. Oder vielleicht später doch noch für den PC?

Warum es aktuell so ist, wie es ist, hat Entwickler CD Projekt nun verraten.

„Das Spiel basiert auf der Unity-Engine, daher wäre es technisch möglich", das Spiel auf den PC zu bringen, sagt CD Projekts Reds Tadek Zieliński im Gespräch mit Rock, Paper, Shotgun.

„Allerdings ist der MOBA-Markt auf dem PC bereits mit fantastischen Spielen gefüllt, daher konzentrieren wir uns für den Moment auf Mobile-Geräte."

„Unsere Mission - wie du vielleicht weißt - besteht darin, die besten Rollenspiele der Welt zu entwickeln und daran ändert sich auch nichts", fügt er hinzu.

„Aber wenn wir eine gute Idee haben, von der auch die Community profitiert und die zugleich unserer Philosophie entspricht, warum sollten wir dann nicht einen Versuch wagen? Wenn wir die Qualität beibehalten können, nach der wir streben, und mit den Spielern fair umgehen können, sind wir immer begierig darauf, neue Dinge auszuprobieren."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading