Baut eure eigene Geheimbasis in Pokémon Omega Rubin und Pokémon Alpha Saphir

Und teilt sie mit Freunden.

In Pokémon Omega Rubin und Pokémon Alpha Saphir werdet ihr euch eine eigene Geheimbasis einrichten können.

1

Diese dient als persönlicher Rückzugsraum, den ihr zugleich auch mit Fallen und Überraschungen für Besucher versehen könnt.

„Außerdem werden sie dort die Möglichkeit haben, Kampfregeln für Pokémon-Kämpfe festzulegen, um so ihre Geheimbasis gewissermaßen in ihre ganz individuelle Pokémon-Arena zu verwandeln!", heißt es weiter.

Eure Geheimbasis teilt ihr wiederum mit anderen Trainern, indem ihr die StreetPass-Funktion nutzt oder einen QR-Code für eure Basis erstellt. Andere Spieler könnt ihr obendrein zu „Geheim-Freunden" machen.

2

„Geheim-Freunde erweisen sich gleich in mehrfacher Hinsicht als nützlich, denn Spieler können sich mit ihnen nicht nur in Pokémon-Kämpfen messen, sondern auch von deren Talenten profitieren. Mithilfe dieser Talente können Geheim-Freunde zum Beispiel Deko-Objekte herstellen, das Schlüpfen von Pokémon beschleunigen oder den Level eines Pokémon um eins erhöhen. Je mehr Geheim-Freunde ein Spieler hat, desto umfangreicher ist auch die Bandbreite an Talenten, auf die er während seines Abenteuers zurückgreifen kann."

Darüber hinaus könnt ihr eine Fahne aus der Geheimbasis anderer Spieler entwenden. Euer Rang steigt umso stärker, je mehr Fahnen ihr sammelt. Als Belohnung erhaltet ihr dann etwa neue Talente.

Pokémon Omega Rubin und Pokémon Alpha Saphir erscheinen am 28. November 2014 für 3DS und 2DS.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading