Volition will sein Team um weitere 100 Mitarbeiter ergänzen

Umgestaltung des Illinois-Standorts.

Saints-Row-Entwickler Volition will sein Team um weitere 100 Mitarbeiter auf 300 vergrößern und zugleich sein Studio in Champaign, Illinois umgestalten.

Die Pläne wurden bekannt, weil man sich von der Stadt finanzielle Unterstützung erhofft, wie entsprechende Dokumente verraten (via The News Gazette und GamesIndustry).

Demnach erhofft man sich eine Unterstützung in Höhe von 200.000 Dollar für Arbeiten am Gebäude und 1.000 Dollar für jeden neuen Mitarbeiter. Ansonsten würde man einen Umzug in eine andere, weniger teure Umgebung außerhalb des Stadtzentrums in Betracht ziehen. Der Stadtrat wird heute diesbezüglich tagen.

Den Dokumenten zufolge ging dieser Vorstoß für eine möglichst kostengünstige Expansion von Deep Silver aus. Es verdeutlicht zugleich, dass das Studio für den Publisher eine wichtige Rolle spielt und auch künftig spielen soll.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading