Zurück von den Toten: Activision bringt Sierra zurück

Mehr Infos gibt es auf der gamescom.

Activision bringt das Label Sierra zurück von den Toten.

Im Netz ist ein Video mit einem neuen Logo für Sierra Games aufgetaucht, zudem wurde die Webseite Sierra.com wiederbelebt, die Activision gehört.

Der Webseite zufolge wird man auf der gamescom mehr erfahren.

Unklar ist derzeit, ob man unter dem Sierra-Labal womöglich brandneue Spiele entwickelt oder einfach Sierra-Klassiker neu veröffentlicht.

Sierra hatte früher zahlreiche beliebte Klassiker wie Space Quest oder King's Quest veröffentlicht, aber auch Homeworld 2, World in Conflict oder Timeshift. Und natürlich Half-Life nicht zu vergessen.

Im Zuge der Fusion von Activision und Vivendi im Jahr 2008 wurde Sierra geschlossen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (9)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (9)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading