Vierte und letzte Early-Access-Phase von Meridian: New World hat begonnen

Bugfixes und neue Inhalte.

Die vierte und letzte Early-Access-Phase des Strategiespiels Meridian: New World hat begonnen.

Heißt für Käufer: Es gibt wieder eine Reihe Bugfixes und neue Inhalte. Neu dabei ist etwa der Vanguard, eine sehr langsame, aber auch sehr starke Einheit. Des Weiteren wurde die Obergrenze des Commander-Levels auf 35 angehoben, wodurch ihr wiederum neue Fähigkeiten bekommen könnt.

Außerdem bekommt ihr zehn neue Achievements und eine neue, „besonders schwere" Skirmish-Map namens „Conflict".

„Wir möchten außerdem die Gelegenheit nutzen und uns bei allen Teilnehmern des Early Access bereits heute herzlich für ihre tatkräftige Unterstützung bedanken. Ohne das viele Feedback wäre Meridian: New World nicht an dem Punkt, wo es nun steht", heißt es.

Meridian: New World - Early-Access-Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading