Ubisoft will sich auf dem PC bessern

AC: Unity und Far Cry 4 erscheinen zeitgleich mit den Konsolen-Versionen.

Ubisoft will sich im Umgang mit dem PC künftig bessern. Kritisiert wurde der Publisher immer wieder für spätere Veröffentlichungen oder für Probleme mit den Uplay-Servern.

„Wir respektieren die Wichtigkeit und Bedürfnisse der PC-Spieler und wollen uns bei der Entwicklung und dem Support von Spielen für den PC weiter verbessern", sagt Ubisofts Alain Corre gegenüber MCV.

„Wir hören auf das Feedback der Spieler und passen uns dementsprechend an."

Ein Beispiel dafür sei etwa der Wechsel zu einer einmaligen Spielaktivierung, außerdem will man PC-Spiele möglichst zeitgleich mit den Konsolen-Versionen veröffentlichen.

„Assassin's Creed: Unity und Far Cry 4 werden beispielsweise simultan für Konsole und PC erscheinen und das ist auch künftig bei allen großen Titeln unser Ziel", versichert er.

„Und zu guter Letzt wollen wir die Optimierung unserer Spiele auf jeder Plattform verbessern, für die sie erscheinen, was den PC mit einschließt."

Als Bestätigung für die Fortschritte, die man macht, sieht er die gestiegene PC-Nutzerbasis bei Ubisoft. Diese sei zuletzt von 11 Prozent (2012/2013) auf 15 Prozent (2013/2014) geklettert.

Far Cry 4 - Entwickler-Video

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading