Sierras neues King's Quest ist kein Point-and-click-Spiel

Soll den Adventure-Wurzeln der Serie aber treu bleiben.

Das neue King's Quest von Sierra wird kein klassisches Point-and-click-Adventure.

„Sie machen einen zeitgemäßen Reboot von King's Quest. Es ist nicht einfach nur ein HD-Port", erklärt Activisions MacLean Marshall.

Allzu viele Details über das Spiel nennt man bislang nicht, mit einer Ausnahme: „Es gibt nicht viel, was ich derzeit über King's Quest sagen kann", so Marshall. „Ich kann lediglich sagen, dass ich es gesehen habe und dass es kein Point-and-click-Spiel ist. Aber es sieht verdammt fantastisch aus."

Zwischenzeitlich äußerte sich dann auch Entwickler The Odd Gentleman auf Twitter dazu: „Um das klarzustellen: Das Spiel ist auf jeden Fall ein Adventure. Es nutzt nur nicht ausschließlich die Maus."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading