EA rechnet in diesem Jahr mit einer Milliarde Dollar Umsatz durch DLC

Maddens DLC-Umsatz steigt rasant.

Publisher Electronic Arts rechnet in diesem Jahr mit einer Milliarde Dollar Umsatz durch DLC.

Das gab ein EA-Sprecher gegenüber Bloomberg an.

Dazu trägt unter anderem auch Madden NFL 15 seinen Teil bei. Analysten rechnen damit, dass das Spiel insgesamt einen Umsatz von mehr als 350 Millionen Dollar generieren wird, wobei alleine durch den Ultimate-Team-Modus rund 50 Millionen Dollar erzielt würden.

Letzterer erfreut sich nämlich steigender Beliebtheit. Der Umsatz mit Madden-DLC stieg laut EA in dem Quartal, das am 30. Juni 2014 zu Ende ging, im Vergleich zum Vorjahr um 350 Prozent - und das doch einige Zeit nach dem Release des letzten Teils.

Einen großen Batzen zum DLC-Umsatz dürfte sicherlich auch FIFA 15 mit seinem Ultimate-Team-Modus beisteuern. Außerdem erscheinen in diesem Jahr noch Die Sims 4, NHL 15 oder Dragon Age: Inquisition.

FIFA 15 - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading