Minecrafts "Bountiful Update" für PC war fast ein Jahr in der Entwicklung

Neue Gegenstände, Feinde und Umgebungen. 

Heute erscheint der lang erwartete nächste Patch für die PC-Version von Mincraft, der auf den Namen Bountiful Update hört. Dieses enthält umfangreiche Verbesserungen und Ergänzungen, die der Hersteller Mojang auf der offiziellen Seite des Spiels auflistet.

Laut Angaben des Entwicklers war Version 1.8, wie das Update mit nüchternem Namen heißt, mehr als 300 Tage in der Entwicklung. Die bisherige Höchstmarke für Minecraft-Patches.

Doch die Zeit lief natürlich nicht ins Leere. Unterwasser-Dungeons sind ebenso mit von der Partie, wie dazu passende neue Feinde - Guardians und Ender Guardians.

Dazu gibt es natürlich ebenfalls neue Blöcke, die den Look und die Beschaffenheit dieser neuen Umgebungen stützen: Seelaternen und Prismarin. Ebenfalls dabei ist eine ganze Menge neuer Dreck- und Steinarten, mit den neuen Bannern verschönert man unterdessen die tristesten Gemächer.

In Sachen Fauna tummeln sich neuerdings auch Kaninchen in der Blockwelt. Wer Pech hat, gerät bei der Jagd nach den Möhrenfans allerdings an eine besonders tödliche Version - vermutlich ein Abkömmling des Biests aus Monty Pythons Quest for the Holy Grail (Ritter der Kokosnuss).

Eine komplette Liste der umfassenden Änderungen und Bugfixes entnehmt ihr der Homepage des Entwicklers.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

EmpfehlenswertSolSeraph - Test: ActRaiser Reloaded

Wenn ein Spiel plötzlich über 25 Jahre alte Erinnerungen wachruft.

FeatureThe Surge 2 - Gezieltes Hamstern trumpft gegen puren Skill

Vielleicht hätte ich doch eine Rüstung tragen sollen.

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading