Dark Souls mit Gitarren-Controller durchgespielt

Update: Nun auch Dark Souls 2.

Update (08.10.2014): Nach Dark Souls hat Twitch-Nutzer Bearzly nun auch den Nachfolger Dark Souls 2 und dessen DLCs mit dem Gitarren-Controller von Rock Band 1 durchgespielt.

Wie er auf Reddit erklärt, brauchte er rund neun Stunden und 15 Minuten, um alle 41 Bosse im Spiel zu erledigen - dabei starb er 92 Mal.

Alles in allem war das für ihn etwas einfacher als noch in Dark Souls 1 und, „so bizarr das auch klingen mag“, er findet es sogar recht angenehm, mit dem Gitarren-Controller zu spielen.

Sein nächstes Ziel besteht übrigens darin, Dark Souls nur mit einer Wiimote durchzuspielen. Ob das geklappt hat, werden wir dann sicher demnächst hören.

Originalmeldung (09.09.2014): Ich hatte in meiner Kindheit mal ein Buch über Videospiele, das in der Zeit des Atari 2006 entstanden ist. Darin empfahl man dem geneigten Spielefan, für den Fall, dass ihm ein Spiel zu leicht wurde, doch einfach mal das Steuergerät verkehrt herum zu halten. Wirklich wahr. Ob der Twitch-User Bearzly dieses Buch auch gelesen hat, ist nicht bekannt. Er ging trotzdem einen Schritt weiter und spielte Dark Souls mit einem Rock Band Gitarren-Controller durch.

1
Und so sieht seine Tastenbelegung der 360-Rock-Band-Gitarre aus, die er mit der PC-Version von Dark Souls benutzte.

Insgesamt benötigte er für das Experiment elfeinhalb Stunden. Der schiere Wahnsinn sicherlich. Aber der Erfolg gibt ihm recht - und sorgt für ein unterhaltsam anzuschauendes Video, nicht nur für Freunde von Dark Souls.

Auf Reddit gibt er eingehende Erläuterungen zum Tastenlayout zum Besten. Vom Tremolo bis zum Hochreißen der Gitarre werden alle Funktionen des Controllers genutzt. Teilweise nicht so, wie man es auf Anhieb vermuten würde - wenn man denn eine wie auch immer geartete Vermutung in dieser Richtung hätte.

Doch damit der Herausforderung nicht genug. Mehr oder weniger notgedrungen sparte er sich sowohl die Blockfunktion als auch den schweren Angriff. Selbst mit einem normalen Joypad zwischen den Fingern dürfte für viele Spieler des From-Software-Hartstoffs unter diesen Maßgaben Schluss mit lustig sein.

Das Video seht ihr in mundgerechten Stücken oder in ausgewählten Auszügen auf Twitch. Unten angehängt haben wir den nach eigenen Angaben schwersten Bossk(l)ampf.

Bearzly gegen Ornstein und Smough.

Es ist wohl nur folgerichtig, dass sich Bearzly als nächstes an Dark Souls 2 samt DLC machen will.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (18)

Über den Autor:

Alexander Bohn-Elias

Alexander Bohn-Elias

Stellv. Chefredakteur

Alex schreibt seit 2001 über Spiele und war von Beginn an bei Eurogamer.de dabei. Er mag Highsmith-Romane, seinen Amiga 1200 und Tier-Dokus ohne Vögel.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (18)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading