PopCaps letzter Gründer hat das Studio verlassen

Widmet sich anderen Aufgaben.

Mit John Vechey hat sich nun auch der letzte der ursprünglichen Gründer von PopCap vom Studio verabschiedet.

Vechey, Brian Fiete und Jason Kapalka gründeten PopCap im Jahr 2000. Fiete verließ das Unternehmen bereits 2010 noch vor der Übernahme durch EA, Kapalka nahm in diesem Jahr gemeinsam mit CEO Dave Roberts seinen Hut.

Im EA Blog lobt EA-Labels-Chef Frank Gibeau Vecheys Arbeit und wünscht ihm für die Zukunft nur das Beste.

Weiterhin hat Vechey seinen Schritt in einem Brief an seine frühere Kollegen genauer erklärt. Demnach hatte er ein Sabbatjahr genommen, um zu heiraten und sich um seine Tochter zu kümmern. Und das alles hat ihm offensichtlich zu einigen neuen Perspektiven verholfen.

Künftig arbeitet er erst einmal für eine gemeinnützige Organistion, die sich mit unter anderem mit sozialen Problemen und anderen Themen beschäftigt. Nebenbei überlegt er sich, was er davon abgesehen als nächstes machen möchte.

Gleichzeitig äußert er sein Vertrauen in EA und PopCap und glaubt, dass EAs neuer CEO Andrew Wilson „seine Vision eines Unternehmens, das den Spieler an erste Stelle stellt", verwirklichen kann.

Plants vs. Zombies: Garden Warfare - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading