800 ausgegrabene Atari-Module werden versteigert

Andere werden an Museen verteilt.

800 der im April ausgegrabenen Module von Atari-Spielen sollen noch in diesem Jahr versteigert werden.

Wie Reuters berichtet, hat dies der Stadtrat von Alamogordo in New Mexico einstimmig beschlossen.

Derzeit befinden sich die Module im Besitz der Tularosa Basin Historical Society und werden im New Mexico Museum of Space History aufbewahrt.

Einige der 500 verbleibenden Module will die Stadt behalten, der Rest wird an Museen rund um die Welt verteilt.

Versteigern will man sie einerseits über eBay, aber auch über die Webseite der Stadt.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading