Renegade Kid holt sich die Rechte an Dementium zurück

Fortsetzungen steht nichts mehr im Weg.

Entwickler Renegade Kid hat sich die Rechte an Dementium zurückgeholt.

Insbesondere für diese Reihe ist das Studio bekannt und schon im Zuge der gescheiterten Kickstarter-Kampagne zu Cult County hatte man betont, am liebsten ein weiteres Dementium machen zu wollen, aber man hatte eben nicht die Rechte.

„Es freut mich ankündigen zu können, dass Renegade Kid nun die Rechte für die Entwicklung von Dementium-Fortsetzungen hat!", schreibt Renegade Kids Mitgründer Jools Watsham auf Twitter.

„Dementium-Fortsetzungen waren an unseren vorherigen Publisher gebunden, aber das ist nicht mehr der Fall!", fügt er hinzu.

Zuvor hielt SouthPeak die Rechte an der Dementium-Reihe und ließ zuletzt Memetic Games eine HD-Version von Dementium 2 für Steam entwickelt.

Ebenfalls in diesem Jahr hatte Renegade Kid bereits die Rechte am DS-Shooter Moon zurückgekauft und ihn auf dem 3DS als Moon Chronicles im Episodenformat neu veröffentlicht.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading