Oculus Rift: Neuer Prototyp 'Crescent Bay' vorgestellt

Mit 360-Grad-Headtracking und Kopfhörern.

Mit „Crescent Bay" hat Oculus einen neuen Prototyp des Oculus Rift vorgestellt.

Das wichtigste neue Feature dieser Version ist das 360-Grad-Headtracking. Das Headset erkennt so, wenn ihr steht und euch dreht. Eine weitere Neuerung sind die (offensichtlich optionalen) Kopfhörer, die 3D-Audio anbieten.

Das Design des Headsets wurde ein wenig angepasst, um es komfortabler und leichter zu machen. Außerdem sollen die Bildschirme eine höhere Auflösung sowie eine niedrigere Latenz haben.

Oculus bezeichnet das Ganze als das „neueste Prototyp-Headset auf dem Weg zur Endkunden-Version".

Man habe noch immer viele technische Herausforderungen zu lösen, aber dennoch sei die neueste Version das bislang beste VR-Headset, das man produziert habe.

Weiterhin stellte man einen Marktplatz vor, auf dem man Spiele und Apps für das Oculus Rift kaufen kann.

Weitere Impressionen zur neuen Version bekommt ihr etwa bei TechCrunch.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (11)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (11)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading