Sonys VR-Headset Project Morpheus ist zu 85 Prozent fertig

Smartphone-Komponenten sollen die Kosten gering halten.

Sonys VR-Headset Project Morpheus nähert sich langsam, aber sicher der Fertigstellung.

Im Gespräch mit dem Wall Street Journal gab Sonys Shuhei Yoshida an, dass Morpheus derzeit zu 85 Prozent fertiggestellt sei und hoffentlich eine breite Zielgruppe ansprechen werde.

Gleichermaßen gehe man aufgrund der Verwendung von vorhandenen Smartphone-Komponenten davon aus, dass die finale Version des Headsets nicht allzu teuer werde.

Man könne schlussendlich nicht nur bei Spielen Virtual-Reality-Erlebnisse bieten, sondern das Headset zum Beispiel auch im Tourismus- oder Bildungsbereich einsetzen.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading