The Evil Within - Komplettlösung: Alle Kapitel, Tipps und Tricks

Alle Kapitel gelöst, Fundorte Munition und grünes Gel, Tipps zum Aufrüsten und Überleben des Horrors.

The Evil Within geht zurück dorthin, wo Horrorspiele nicht ausschließlich mit Ballern zu gewinnen waren. Ob das noch - oder wieder - klassischer Survival-Horror ist, diese Einschätzung sei hier jedem selbst überlassen. Aber einfach ist es definitiv nicht, wenn ihr in die Rolle von Sebastian Castellanos schlüpft, apathisch dreinblickende Dorfbewohner erledigt, vor Kettensägenpsychos wegrennt oder euch mit verrenkt laufenden Spinnenfrauen herumschlagt.

Mit anderen Worten: So eine Komplettlösung ist schon keine schlechte Sache, besonders da es das eine oder andere Rätsel ins Spiel geschafft hat. Zumal wir nicht nur einen Walkthrough liefern, sondern auch gesondert die Fundorte der Collectables, etwa Kartenfragmente oder Tonbänder. Wenn ihr einen Tipp wollt, den man immer beachten sollte, dann den: Spielt langsam, durchsucht alle Ecken nach Munition (davon gibt es nicht viel!) oder grünem Gel. Damit nämlich steigert ihr die Fertigkeiten des Hauptcharakters, etwa seinen Waffenschaden, seine Gesundheit, die Dauer eines Sprints oder den Nahkampfschaden.

Nahkampf ist auch so eine Sache: sollte man nur als Notlösung einsetzen, wenn man zum Beispiel von Gegnern umringt ist, um sich Luft zu verschaffen. Wirklich kämpfen sollte man damit nicht. Seht euch immer um, ob ihr beispielsweise Fässer in die Luft jagen oder Öllachen in Brand setzen könnt. Mithilfe von Streichhölzern etwa kann man zu Boden gegangene Gegner entzünden. Steht ein anderer gerade in der Nähe, zack, fängt auch er Feuer. Ideal, wenn man wenig Munition hat.

Wenn Resident Evil eine Lektion hinterlassen hat, heißt sie „immer auf den Kopf zielen" - auch The Evil Within klinkt sich hier ein. Kopftreffer sparen Munition. Ansonsten kann auch das Wegrennen in der einen oder anderen Situation das Richtige sein. Habt ihr mal einen dicken Gegner vor euch und wisst nicht weiter, hilft meist die Qualen-Armbrust, und zwar ganz besonders die Kältebolzen. Damit lassen sich selbst dicke Feinde für einige Sekunden einfrieren - gebt ihnen währenddessen alles, was ihr habt.

Vergesst nicht, dass ihr an einigen Gegner auch vorbeischleichen könnt, gerade zu Beginn des Spiels. Flaschen werden zur Ablenkung geworfen, und wer einem Gegner unbemerkt in den Rücken schleicht, kann ihn mit einem Takedown zu Boden schicken, ohne dass dieser Alarm schlagen kann. Haltet auch stets nach Fallen Ausschau, etwa Stolperdrähten oder an Wänden befestigten Bomben, die ticken, wenn ihr näher kommt. All das kann man entschärfen, um Bauteile zu gewinnen. Im Ringmenü lassen sich daraus Bolzen für die Armbrust bauen. So viel zu den Grundlagen.

The Evil Within - Inhaltsverzeichnis

The Evil Within - Kapitel 1: Ein Notruf (weiter unten)

The Evil Within - Kapitel 2: Überreste: Die Anstalt, Connelly töten, Fallen umgehen, Tor öffnen

The Evil Within - Kapitel 3: Die Klauen der Horde: Schlüssel benutzen, Karte Krimson City, Doktor Marcelo Jimenez helfen, Kettensäge finden

The Evil Within - Kapitel 4: Der Patient: Leslie finden, Unsichtbare Gegner besiegen, Ruvik treffen

The Evil Within - Kapitel 5: Innere Tiefen: Lochrätsel, Joseph finden und befreien

The Evil Within - Kapitel 5: Innere Tiefen: Kidman befreien, Schockbolzen finden, Laura besiegen

The Evil Within - Kapitel 6: Wir verlieren uns: MG-Stellungen ausschalten, Scharfschützengewehr, Fahrstuhl reparieren, Joseph vor Guillotine retten

The Evil Within - Kapitel 6: Friedhof, Wolf besiegen, Leichenrätsel, Josephs Brille holen

The Evil Within - Kapitel 7: Der Wächter: Linkes und rechtes Steinrelief finden, Wächter mit Tresor auf Kopf besiegen, Ventilgriff finden, Gift abstellen

The Evil Within - Kapitel 8: Das Samenkorn: Reliefplatten-Rätsel lösen

The Evil Within - Kapitel 9: Grausame Absichten: Herrenhaus, Vor Ruvik flüchten, Gehirnrätsel, Oberes Safe-Zahlenrad finden

The Evil Within - Kapitel 9: Grausame Absichten: Unteres Safe-Zahlenrad finden, Safe öffnen, Sonnenblumenfeld, Brennende Scheune

The Evil Within - Kapitel 10: Die Werkzeuge des Meisters: Batterien finden, Kreisenden Klingen ausweichen, Laura

The Evil Within - Kapitel 10: Die Werkzeuge des Meisters: Laura verbrennen, Zum Fahrstuhl, Mutant im Parkhaus besiegen

The Evil Within - Kapitel 11: Wiedervereinigung: Magnum finden, Wassermonster meiden, Ruvik-Kopie besiegen, Hinter gelbes Tor auf Baustelle kommen

The Evil Within - Kapitel 11: Wiedervereinigung: Kidman retten, Fabrikschlüsselkarte finden, Joseph wiedertreffen

The Evil Within - Kapitel 12: Die Fahrt: Riesenspinne besiegen, Blutstillenden Verband für Joseph finden, MG-Sequenz auf Jeep

The Evil Within - Kapitel 13: Opfer: Zu Kidman gelangen, Säurefallen umgehen, Gebäude verlassen

The Evil Within - Kapitel 14: Hintergedanken: U-Bahn durchqueren, Verteilerkastensicherung finden, Fahrstuhlrätsel, Tentakelmonster besiegen

The Evil Within - Kapitel 15: Das Angesicht des Bösen: Zwei Wächter, Ruviks Augen ausweichen, Endkampf: Ruvik

Sammelobjekte/Collectibles

The Evil Within - Fundorte aller 28 Kartenfragmente

The Evil Within - Fundorte aller Audioaufnahmen, Tonbänder und Abspielgeräte

The Evil Within - Fundorte der Poster vermisster Personen

The Evil Within - Fundorte der 46 Schlüssel

Kapitel 1: Ein Notruf

Ihr startet außerhalb der Nervenklinik, zu der ihr gerufen werdet. Folgt einem euer beiden Partner, egal welchem, bis zum Eingang und tretet ein ins Beacon Mental Hospital. Überall Leichen im Eingangsbereich. Ein schreckliches Bild. Weiter hinten auf der linken Seite schleust euch der Kollege in einen Raum, wo anscheinend „jemand überlebt hat", was auch immer hier vorfiel.

Der Wissenschaftler sagt noch etwas von einem gewissen „Ruvik", dann verliert er das Bewusstsein. Ihr sollt nun nach den Sicherheitskameras sehen.

Geht zu dem Monitor und ihr seht, wie einige Sicherheitsmänner auf jemanden feuern, der gleich direkt hinter eurer Schulter auftaucht. Dann geht alles ganz schnell und ihr erwacht kopfüber hängend in einem Raum, während klassische Musik im Hintergrund läuft. Ein entstellter Typ ist gerade dabei, die neben euch hängenden Leichen auszuweiden, und ihr könnt mit dem rechten Stick die Kamera drehen.

In der Leiche rechts vor euch steckt ein Messer. Benutzt dann den linken Stick, um vor und zurück zu schwingen und euch schließlich die Klinge zu schnappen. Schleicht dann an den hängenden, blutenden Leichen vorbei, indem ihr die rechte vordere Schultertaste drückt, und wartet, bis der Psycho vor euch durch den Vorhang geht.

Schnappt euch dann die hängenden Schlüssel und geht auf jeden Fall sofort wieder zurück, da der Kerl euch sonst beim Zurücklaufen sieht und tötet. Haltet euch rechts und schließt bei der Vorrichtung, aus der die Leichen fallen, die Tür auf.

Folgt dem Gang dahinter, bis ihr über einen Stolperdraht lauft. Das kann man nicht verhindern und bewirkt, dass der Schlächter von eben mit einer Kettensäge hinter euch aufkreuzt. Flüchtet einfach geradeaus, wobei die Türen automatisch geöffnet werden, bis euch der Kerl von hinten erwischt und einsperrt. Lauft zwischen den Häckslern hindurch bis zu einer Bodenluke, die ihr ebenfalls aufsperrt. Ihr fallt nach unten und rutscht eine Schräge voller Leichenteile nach unten. Weicht mit dem Bewegungsstick den Hindernissen aus.

Nachdem ihr in dem Blutbecken gelandet seid, klettert ihr rechts die kleine Leiter hoch, dann durch die Tür und im folgenden Gang nach rechts humpeln. Klettert links aus dem Abwasser und folgt dem Gang weiter bis zu einer Leiche im Rollstuhl, vor der ihr das erste Dokument aufsammelt (Notiz aus der Kanalisation).

Weiter vorn sind zwei mit Vorhängeschlössern gesicherte Türen, die ihr jetzt noch nicht öffnen könnt. Also geht es rechts weiter durch den Gang bis zu einer nach oben führenden Leiter. Beim Computer sammelt ihr das nächste Dokument ein (Notiz aus dem Heizraum). Öffnet dann an der Schaltkonsole die Tür und folgt dem Korridor in den nächsten Bereich.

Im Raum, den ihr erreicht, müsst ihr zum ersten Mal die X- bzw. A-Taste gedrückt halten, um die Kamera auf den hinter euch auftauchenden Schlächter zu zentrieren. Versteckt euch schnell in dem kleinen Spind, wo ihr wartet, bis er neben euch die Tür einreißt und ein Kontrollpunkt den Spielstand sichert. Wartet einen kurzen Moment und geht dann durch diese Tür.

Ihr seht den Kerl in dem angrenzenden Raum, durch den ihr hindurch müsst. Wartet links hinter der Ecke, bis er sich umdreht, und huscht schnell nach links zu den Holzkisten, wo ihr eine Glasflasche einsammelt. Werft diese in den angrenzenden Gang hinein, sodass er abgelenkt wird, und bewegt euch rasch nach links in den sicheren Bereich. Hinter der nächsten Tür erreicht ihr einen Gang mit einigen Rollstühlen darin, durch den ihr flüchten müsst, während euch der Kettensägenkerl auf den Fersen ist.

Glücklicherweise erreicht ihr den rettenden Fahrstuhl, bevor er euch erreicht, und könnt euch vorerst in Sicherheit bringen. Im oberen Gang könnt ihr auf einmal wieder rennen und merkt, dass irgendwas am Gebäude herumruckelt. Ihr kommt wieder im Eingangsbereich heraus und schließt das Kapitel beim Ausgang ab. Es folgt eine wilde Fahrt durch die kollabierenden Straßen, bevor ihr mit dem Rettungswagen einen Abgang macht. Schöne Aussichten fürs nächste Kapitel.

Weiter mit The Evil Within - Kapitel 2: Überreste: Die Anstalt, Connelly töten, Fallen umgehen, Tor öffnen

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (10)

Über den Autor:

Sebastian Thor

Sebastian Thor

Freier Redakteur - Eurogamer.de

Steht auf Bier und Bloodsport. Mag weiche Sofas und verliert sich gern in Gedanken an dies und das. Seit 2014 bei Eurogamer dabei, aktuell als freier Redakteur.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (10)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading