Ubisoft: Kein Respawn in Rainbow Six: Siege macht das Spiel zugänglicher

Ein Leben pro Runde.

In Rainbow Six: Siege wird es in einem Match keinen Respawn geben, ihr habt also pro Runde nur ein Leben zur Verfügung. Nach Ansicht von Ubisoft macht dies das Spiel zugänglicher, spricht aber zugleich auch die Hardcore-Spieler an.

Dabei will man sich an der „Letalität und Spannung" des Originals von 1998 orientieren, wie die Entwickler in ihrem Blog erklären.

„Wir entschieden, dass die Rückkehr zur No-Respawn-Regel der beste Weg ist, um das zu erreichen. Die Implementierung bezeichnen wir innerhalb des Studios gerne als One Life", heißt es.

„One Life" steht dafür, dass ein Spieler innerhalb einer Runde nicht respawnt, dafür aber Zugrif auf Tools erhält, die dem Rest des Teams nicht zur Verfügung stehen, ihnen aber damit helfen kann. Dadurch will man Teamwork, Taktik und Spannung fördern.

Durch diese Maßnahmen soll es nicht wie in anderen Spielen alleine auf schnelle Reflexe ankommen. Auch will man vermeiden, dass die Spieler, obwohl sie im Team spielen, alleine ihr Ding durchziehen.

„Wenn ihr innerhalb eines Matches nicht respawnen könnt, sind schnelle Reflexe nicht der einzige Skill, der euch am Leben hält. Teamwork, die Kenntnis der Map, Planung, Anpassungsfähigkeit, Kommunikation und Teamführung sind für den Sieg gleichermaßen entscheidend."

Als man die No-Respawn-Regel einführte, wurden die Matches laut den Entwicklern gleich sehr viel anstrengender und Spieler hörten auf, irgendwelchen Blödsinn zu reden und arbeiteten stattdessen zusammen.

„Wie sich herausstellte, öffnete sich das Spiel dadurch wirklich für viele verschiedene Arten von Spielern", so Designer Chris Lee. „Die langjährigen FPS-Spieler unter den Entwicklern fanden es zu Beginn schwierig, weil sie nur gute Reaktionszeiten hatten. Sie kommunizierten nicht, spielten nicht taktisch und dachten nicht über Konsequenzen nach. Ihr K/D-Verhältnis war davor hoch, aber nach der Einführung von One Life haben sie aufgehört, darüber nachzudenken und machten sich mehr Gedanken darüber, wie die Spieler zusammenarbeiten könnten, um siegreich zu sein."

Rainbow Six: Siege soll 2015 für PC, Xbox One und PlayStation 4 erscheinen.

Rainbow Six: Siege - Trailer

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (26)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (26)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading