Nexus Player: Google kündigt seine eigene Android-Konsole an

Erscheint im November in Nordamerika.

Google hat mit dem Nexus Player seine eigene Android-Konsole angekündigt.

Diese soll 99 Dollar kosten und bereits im November in Nordamerika auf den Markt kommen.

Ähnlich wie bei Amazons Fire TV könnt ihr damit verschiedene Streaming-Dienste (etwa Netflix, YouTube, Dailymotion, Crackle oder Hulu Plus) nutzen und Spiele spielen.

Im Inneren steckt der Quad-Core-Prozessor Intel Atom mit 1,8 GHz, außerdem gibt es 1 GB RAM, 8 GB Speicherplatz sowie ein ein speziell dafür entwickeltes Betriebssystem.

Ausgeliefert wird die Konsole mit einer Fernbedienung, die auch ein Mikrofron für Sprachsteuerung enthält. Ein Gamepad wird separat zum Preis von 39 Dollar erhältlich sein.

Ob und wann Nexus Player auch in Europa angeboten wird, ist derzeit nicht bekannt.

1

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (2)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (2)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading